Kundenvorteile

flächendeckendes Wireless-LAN; Alle Veranstaltungen sind vom Start weg aus IT-Sicht reibungs­los über die Bühne gegangen

Ansprechpartner

Axians Networks & Solutions GmbH

+49 2203 1025-0

Kontakt speichern

Netzwerkarchitektur aus einer Hand

Die Mercedes-Benz Arena, ehemals O2 World, in Berlin ist eine der modernsten Multifunktionsarenen der Welt und sorgt nicht nur für optimale Akustik und beste Sicht auf allen Plätzen. Auch die Netzwerkinf­rastruktur setzt Maßstäbe: Das hochredundante, sichere und flexible Sprach- und Da­tennetz entspricht in jeder Hinsicht den Anforderungen eines Entertainment-Tempels für Sport-, Konzert- und Showhighlights.

Aufgabe

Die Anschutz Entertainment Group, Betreiber der Mercedes-Benz Arena, entschied sich für Produkte des führenden Herstellers Cisco Systems und wählte Axians zu seinem Integrationspartner.

Kundenvorteile

Das Gesamt­system hat Axians zunächst in seinem Testlabor installiert, das den gesamten Core-Bereich, den Internet Edge, die Content Switches sowie die Kernfunktionskomponenten der Unified Commu­nication und des WLAN vorweisen konnte. Erst nach erfolgreichem Test wurde das komplette System auf die Infrastruktur der Mercedes-Benz Arena über­tragen. In der Arena befindet sich nun ein Tech­nik-Portfolio aus einem Guss: So kann die Kommunikation der Mitarbeiter beispielsweise durch Computer Telephony Integration (CTI) über ein flächendeckendes Wireless-LAN abgewi­ckelt werden. Bei der Implementierung gab es einen engen Zeitplan: „Schon lange vor der Eröff­nung standen im Rahmen der Grand Opening Phase jede Menge Events fest. Da war es umso wichtiger, dass Axians den Infrastrukturaufbau in nur einem Monat vom Testlabor in die Arena schlüsselfertig abschließen konnte“, sagt Mathias Wallburg, Director IT der Anschutz Entertainment Group. Axians hat das fertige IP-Kommunikationssystem, das neben dem Innenraum der Arena auch 59 Entertainment-, Konferenz- und Party-Suiten in das Netzwerk einbindet, nach vierwöchiger Implementierungs­phase plangemäß an die Betreiber übergeben. Die Feuertaufe gab es gleich nach der feierlichen Eröffnung mit vier Veranstaltungen innerhalb von vier Tagen.

„Die Infrastruktur hat den Belastungstest ohne Zwischenfälle bewältigt. Alle Veranstaltungen sind vom Start weg aus IT-Sicht reibungs­los über die Bühne gegangen,” Mathias Schröder, Director IT der Anschutz Entertain-ment Group Berlin.

Referenz Herunterladen