Spitzenposition bei der Wahl zum besten Systemhaus 2016 erreicht

Fritz & Macziol auf dem Systemhaus-Podium mit 245 erfolgreichen Kundenprojekten

Das herstellerunabhängige IT-Haus Fritz & Macziol (F&M) belegte bei der IDG-Systemhaus-Umfrage 2016 in der Kategorie „Große Systemhäuser“ erneut einen Platz unter den Top 3. Das IT-Haus wurde erstmals in zwei weiteren Spezialkategorien bewertet und erreichte dort Top-Platzierungen. Die Kunden vergaben die Note 1,61 für „Collaboration“ und damit Platz 2 – eine Bewertung von 1,32 gab es in der Kategorie „Managed Services“, wo Fritz & Macziol Platz 3 belegt. Die Auszeichnung basiert auf einer jährlichen Anwender-Umfrage des IDG-Verlags, bei der Kunden die Dienstleister anhand einzelner Projekte beurteilen. Der Award wurde am 25. August im Rahmen des Systemhauskongresses „Chancen 2017“ in Düsseldorf verliehen. Fritz & Macziol gehört zu Axians, der Marke für ICT-Lösungen von Vinci Energies.

Insgesamt 245 Projekte in zehn verschiedenen Kategorien gingen für Fritz & Macziol bei der Systemhaus-Umfrage des IDG-Verlags ein. Das Ergebnis: Fritz & Macziol verbesserte seine Durchschnittsnote auf 1,62 und erreicht damit den dritten Platz in der Klasse „Große Systemhäuser“ (ab 250 Mio. Jahresumsatz). Der erneute Podiumsplatz bestätigt den Weg, den Fritz & Macziol seit 2014 mit ihrem Mutterkonzern Vinci Energies eingeschlagen hat. Durch die strategische Neuordnung in Business Units hat sich das IT-Haus klar am Markt positioniert und ist für die Zukunft bestens aufgestellt. Für die Systemhaus-Umfrage bewerteten Systemhaus-Kunden die Projekte anhand fester Kriterien wie Angebotserstellung und Beratungskompetenz der IT-Häuser, den Verlauf des Projekts sowie die Termintreue. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Betreuung inklusive Wartung und Schulung fließen in die Beurteilung mit ein.

Zum ersten Mal wurde Fritz & Macziol dieses Jahr in den Kategorien „Managed Services“ und „Collaboration“ bewertet. Diese Neulistungen zeigen, dass Fritz & Macziol durch die Aufstellung in kleine, dezidierte Einheiten in vielen Bereichen hohe Fachkompetenz vorweist – ein klares Resultat der neuen Geschäftsstrategie. Zusätzlich zu der F&M-Expertise können Kunden auf ein größeres Portfolio und Know-how von Spezialisten aus dem Axians-Netzwerk und der anderen VINCI Energies Marken zurückgreifen. Dadurch hat F&M die Kompetenz, für alle Unternehmensanforderungen eine individuelle und passgenaue Lösung zu finden.

Bei der Umfrage des IDG wurden von 4.100 Systemhaus-Kunden insgesamt 6.300 Projekte bewertet. Ausgezeichnet werden Systemhäuser in drei Klassen: große Systemhäuser (ab 250 Mio. Euro Jahresumsatz), mittelgroße Systemhäuser (ab 50 Mio. bis 250 Mio. Euro Jahresumsatz) und kleine Systemhäuser (bis 50 Mio. Euro Jahresumsatz).

Hinweis: Fritz & Macziol heißt seit 01.01.2017 Axians IT Solutions.