Axians Deutschland und Schweiz landen als Cyber Security Leader im Spitzenfeld

Frankfurt. Der ICT-Systemintegrator und Managed Services Provider Axians ist beim ISG (Information Services Group) Benchmark „Cyber Security Solutions and Service Partners 2020“ als Leader eingestuft worden. Die Auszeichnung hat Axians unter anderem für Deutschland und die Schweiz erhalten. Axians bedient in erster Linie über Managed Security Services und Cloud Security Services die Cyber-Security-Belange des Mittelstands und von Konzernen. Die internationale Kooperation von Cyber-Security-Teams der ICT-Marke Axians verschafft den Experten Überblick über weltweite Bedrohungen für Unternehmen. Axians ist einer von wenigen international tätigen Anbietern, der sich in mehreren Ländern im Leader-Quadranten behaupten kann.

ISG stuft solche Unternehmen als Leader in einer Kategorie ein, die sowohl über ein attraktives Produkt- und Serviceangebot als auch eine starke Markt- und Wettbewerbsposition verfügen. Sie sind laut ISG strategische Taktgeber und Meinungsführer im Markt sowie Garanten für Innovationskraft und Stabilität. Axians erhielt die Auszeichnung „Leader“ in Deutschland in der Kategorie „Technical Security Services“. Das bedeutet, Axians gehört bei Angeboten wie Integration, Wartung und Support von IT-Sicherheitslösungen zu den besonders relevanten Dienstleistern. Auch für „Managed Security Services“ ist Axians Leader, also für den Betrieb und die Verwaltung von IT-Sicherheitsinfrastrukturen durch beispielsweise Security Operations Center (SOC). Managed Security Services oder Security as a Service bezeichnet das Auslagern von Cyber-Security-Diensten an professionelle Dienstleister wie Axians. Das bringt wirtschaftliche Vorteile mit sich. Cyber-Security-Dienste auszulagern, bietet sich insbesondere vor dem Hintergrund an, dass Systeme immer komplexer werden und dadurch schwieriger abzusichern sind, während die Sicherheitsanforderungen wachsen und gleichzeitig ein Mangel an Security-Fachleuten herrscht. Beispiele für Cyber Security Services sind das Erkennen von Sicherheitslücken, das Überwachen von Netzwerken und IT-Systemen, das aktive Bekämpfen von Angriffen sowie das Erkennen und Verhindern von Spam. Weitere Dienstleistungen sind das Durchführen von Cyber-Security- und Penetrationstests, Cyber Security Consulting sowie das Management von Firewalls, Proxys und Network-Detection-and-Response-Lösungen. In der Schweiz ist Axians Leader für „Managed Security Services“, in Frankreich für „Technical Security Services“ und „Managed Security Services – Large Accounts“.

Frank Heuer, Manager ISG Research bei ISG Germany, begründet die Positionierung im Leader-Quadranten so: „Axians verfügt über ein umfangreiches, kundenorientiertes Portfolio und adressiert damit neben Konzernen auch den Mittelstand, eine Zielgruppe mit überdurchschnittlichem Wachstumspotenzial. Der Betrieb von SOCs in Deutschland spricht diese Kunden besonders an.“

Cyber Security weltweit im Blick behalten

Axians bietet Cyber-Security-Lösungen und Managed Security Services von Standorten in 23 Ländern aus an. Die Cyber-Security-Experten des Threat Intelligence Center Europe analysieren als virtuelles Team europaweit akute Bedrohungen. Ein eigenes Computer Emergency Response Team (CERT) erkennt aktuelle Angriffsszenarien, analysiert diese und gibt Handlungsempfehlungen. „Die Auszeichnung von Axians als Leader in der ISG-Studie bestätigt auch in diesem Jahr wieder unsere lokalen, nationalen und internationalen Kompetenzen als Managed Security Services Provider. Besonders freut mich als Bestätigung für unsere Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass Axians in der Portfolio-Attraktivität direkte Wettbewerber überholt hat und unsere länderübergreifende Cyber-Security-Kooperation zwischen Deutschland und der Schweiz Früchte getragen hat“, erklärt Jacques Diaz, CEO von Axians Deutschland.

Alain De Pauw, Leiter der Division Security bei Axians Deutschland, betont den Stellenwert der internationalen Zusammenarbeit in der Cyber Security: „Cyberkriminelle können praktisch von überall aus jedes vernetzte Unternehmen weltweit bedrohen. Mit dem globalen VINCI Energies Netzwerk verfolgen wir deshalb einen länderübergreifenden Cyber-Security-Ansatz, indem wir uns im SOC-Umfeld eng mit unseren Schwestergesellschaften weltweit abstimmen. Das und die erfolgreiche Partnerschaft mit renommierten Anbietern von Sicherheitstechnologien sind Teil unserer Strategie, mit der wir Angriffe auf unsere Kunden erkennen und abwehren – unabhängig davon, wo sie ihren Ursprung haben.“

Bildmaterial

Jacques Diaz, CEO von Axians Deutschland (Quelle: Axians)
Jacques Diaz, CEO von Axians Deutschland (Quelle: Axians)
Alain De Pauw, Leiter der Division Security bei Axians Deutschland (Quelle: Axians)
Alain De Pauw, Leiter der Division Security bei Axians Deutschland (Quelle: Axians)
Frank Heuer, Manager, ISG Research (Quelle: ISG)
Frank Heuer, Manager, ISG Research (Quelle: ISG)
ISG zeichnet Axians im Benchmark „Provider Lens – Cyber Security Solutions and Service Partners 2020“ in der Kategorie „Managed Security Services“ als Leader Germany aus. (Quelle: ISG)
ISG zeichnet Axians im Benchmark „Provider Lens – Cyber Security Solutions and Service Partners 2020“ in der Kategorie „Managed Security Services“ als Leader Germany aus. (Quelle: ISG)
ISG zeichnet Axians im Benchmark „Provider Lens – Cyber Security Solutions and Service Partners 2020“ in der Kategorie „Managed Security Services“ als Leader Switzerland aus. (Quelle: ISG)
ISG zeichnet Axians im Benchmark „Provider Lens – Cyber Security Solutions and Service Partners 2020“ in der Kategorie „Managed Security Services“ als Leader Switzerland aus. (Quelle: ISG)
ISG zeichnet Axians im Benchmark „Provider Lens – Cyber Security Solutions and Service Partners 2020“ in der Kategorie „Technical Security Services“ als Leader Germany aus. (Quelle: ISG)
ISG zeichnet Axians im Benchmark „Provider Lens – Cyber Security Solutions and Service Partners 2020“ in der Kategorie „Technical Security Services“ als Leader Germany aus. (Quelle: ISG)