Materialbedarfsplanung mit SAP S/4HANA: MRP Live macht täglich mehrere Planungsläufe möglich

Mit SAP S/4HANA stellt die SAP einen neuen, sehr viel leistungsstärkeren Materialbedarfsplanungslauf zur Verfügung. Die In-Memory-Technologie ermöglicht deutlich schnellere Datenbankabfragen, so kann die Verfügbarkeit von Materialien in Echtzeit angezeigt werden. Während der klassische MRP Lauf höchstens jede Nacht durchgeführt werden konnte, profitieren Disponenten mit MRP Live von kürzeren Planungszyklen, die mehrmals am Tag vollzogen werden können. So werden Materialengpässe erkannt bevor sie entstehen. Allerdings unterstützt MRP Live noch nicht alle Funktionen der Materialbedarfsplanung. Welche das sind und was es beim Umstieg auf SAP S/4HANA zu beachten gilt? Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengetragen.

Was ist SAP MRP?

Mit SAP MRP (Material Requirement Planning) stellen Sie sicher, dass Material zur Verfügung steht, wenn es benötigt wird. Der MRP-Lauf ermittelt erwartete Materialunterdeckungen und erzeugt Planaufträge, Bestellanforderungen oder Lieferplaneinteilungen zur Abdeckung der erwarteten Materialknappheit. Für die Materialbedarfsplanung ist MRP ein sehr wichtiges und effizientes Tool. Es gewährleistet die Materialverfügbarkeit, indem es die termingerechte Beschaffung bzw. Produktion der benötigten Mengen sowohl für interne Zwecke als auch für den Vertrieb koordiniert. Dieser Prozess beinhaltet die Überwachung der Bestände und insbesondere die automatische Erstellung von Beschaffungsvorschlägen für den Einkauf und die Produktion.

MRP Live als neues Tool für Materialbedarfsplanung im SAP S/4HANA

Im SAP S/4HANA steht für die Materialbedarfsplanung eine optimierte Version des SAP MRP zur Verfügung: MRP Live. MRP Live liest Materialzugänge / Bedarfe, berechnet Unterdeckungen und erzeugt Planaufträge und Bestellanforderungen in einem Datenbankverfahren ohne doppelte Datenhaltung. Das heißt: Daten müssen nicht mehr aus dem Datenbankserver auf den Anwendungsserver und zurück kopiert werden, was die Performance erheblich verbessert.

Die Vorteile von MRP-Live

  • Echtzeitplanung und mehr Flexibilität im Planungsumfang
  • Werksübergreifende Planung im einzelnen Dispositionslauf bis auf Komponentenebene
  • Berücksichtigung der Materialien, die mit PP/DS geplant werden
Starten Sie MRP Live im S/4HANA mit T.Code MD01N.
Starten Sie MRP Live im S/4HANA mit T.Code MD01N.

MRP Live vs. klassisches MRP – was unterscheidet alt und neu?

In MRP Live on HANA werden (noch) nicht alle Planungsfunktionen unterstützt. Daher bietet es sich an, beide MRP-Arten parallel einzusetzen. Materialien mit nicht vorhandenen Planungsfunktionen werden bei einem MRP-Live-Lauf automatisch erkannt und mit der klassischen MRP-Logik geplant.

Um eine maximale Performance zu erreichen, sollten Sie versuchen, die Zuordnung dieser speziellen Planungsfunktionen zu Ihren Materialien möglichst zu vermeiden.

Folgende Funktionen sind nicht in MRP Live verfügbar:

  • Die mehrstufige Kundeneinzelplanung ist nicht optimiert für HANA.
  • Auch die individuelle Projektplanung ist nicht für HANA optimiert.
  • Das Erstellungskennzeichen für Bestellanforderungen ist in MRP Live nicht verfügbar. MRP Live erzeugt Bestellanforderungen immer dann, wenn das Material extern beschafft wird.
  • Das Erstellungskennzeichen für Lieferplaneinteilungen wird von MRP Live nicht unterstützt. MRP Live legt immer Einteilungen an, wenn ein gültiger Abruf existiert.
  • MRP Live schreibt keine MRP-Listen.

Darüber hinaus gibt es einige Einschränkungen bei der Planung mit MRP Live. Zum Beispiel plant das System zunächst die Materialien gemäß der Reihenfolge, die in der Stückliste Dispositionsstufen festgelegt ist. Das heißt, für die erste Dispositionsstufe wird ermittelt, welche Materialien in MRP Live aufgenommen werden können. Diese werden zuerst geplant.

Im zweiten Schritt ermittelt das System die Materialien mit derselben Dispositionsstufe, die nicht in MRP Live auf HANA geplant werden können, und plant diese Materialien automatisch mit dem klassischen MRP. MRP Live unterstützt weder die zeitliche Planung noch die saisonale Planung und ruft das klassische Dispositionsverfahren auf, um Materialien mit anderen Dispositionsmerkmalen als Bedarfsplanung, bedarfsgesteuerte Planung und Bestellpunktplanung zu planen.

Ein anderes Beispiel sind Bedarfsprognosen, die auch im klassischen MRP geplant werden müssen. Mit dem Report PPH_CHECK_MRP_ON_HANA werden die Materialien, die nicht mit MRP Live Verfahren geplant werden können, inkl. Begründung angezeigt.

SAP Smart Business für bessere Userakzeptanz

Bei MRP Live geht es nicht nur darum, die Leistung des Planungslaufs zu verbessern, sondern zugleich darum eine völlig neue Benutzererfahrung für den Materialplaner einzuführen. SAP bietet ein neues Smart Business Cockpit für MRP basierend auf Fiori Apps an, auch MRP Live Cockpit genannt.

Mit dem neuen Smart Business für MRP werden neue Funktionen eingeführt. So kann der Lagerbestand über mehrere Werke hinweg eingesehen oder der Komponentenbedarf mit Echtzeitanalysen festgestellt werden. Smart Business für MRP ermöglicht es dem Materialplaner, die Materialknappheitssituation zu überwachen und Probleme rechtzeitig und in Echtzeit zu lösen. So kann er sicherstellen, dass ausreichend Nachschub geplant wurde, um externe Bedarfe zu decken etc. Durch die Prüfung der Materialsituationen in Echtzeit können Materialengpässe verhindert und behoben werden, bevor sie auftreten.

Ein Sternchen für die Anwenderfreundlichkeit: Mit dem MRP Cockpit können sich Materialplaner personalisierte Diagramme und Grafiken erstellen, um noch schneller auf die Echtzeitinformationen zur Materialsituation zugreifen zu können.

Fiori Apps MRP Live Cockpit
Fiori Apps MRP Live Cockpit

Fazit & Ausblick

SAP S/4 HANA MRP Live ist eine aufstrebende Lösung, die derzeit noch vom klassischen MRP unterstützt wird, um den Planungsprozess abzuschließen. Mit jedem neuen Release integriert SAP weitere Funktionen aus dem klassischen MRP in MRP Live. Inwiefern die MRP Live Nutzung bereits jetzt für Sie Sinn macht, hängt von Ihren individuellen Geschäftsprozessanforderungen ab. Entscheiden Sie sich für den Umstieg, sollten Sie neben technischen Voraussetzungen für die MRP Live Nutzung bereits im Vorfeld die wichtigsten Customizing-Schritte vornehmen.

Gern unterstützen wir Sie bei der Analyse Ihrer Geschäftsprozesse, beraten Sie bezüglich Ihrer MRP-Zukunft und stehen Ihnen mit technischem Know-how zur Seite.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.