Kundenvorteile

Transparente, planbare Kosten nach Verbrauch; Hohe Skalierbarkeit und Flexibilität; Betriebssicherheit; Mehr Zeit für innovative IT-Aufgaben dank Managed Service

Kunde

Mayer & Cie.

Branche

Industrie

Ansprechpartner

Projektumfeld

Mayer & Cie. ist ein weltweit führender Hersteller von Rundstrickmaschinen. Das mittelständische Familienunternehmen mit Stammsitz in Albstadt auf der Schwäbischen Alb wurde 1905 gegründet und beschäftigt heute rund 500 Mitarbeiter an drei Standorten. Vertriebs- und Serviceniederlassungen sind in mehr als 80 Ländern präsent. Seinen über 2.000 Stammkunden bietet der Hersteller hohe Produktqualität und Innovationskraft. Kontinuierlich arbeitet er daran, neue Technologien zu entwickeln und neue Geschäftsfelder zu erschließen. 2016 wurde das Unternehmen als einer der innovativsten Mittelständler in Deutschland mit dem Siegel „Top 100“ ausgezeichnet. Für seine technisch hochkomplexen Entwicklungen benötigt es eine leistungsfähige, skalierbare sowie stabile IT und entschied sich für vPack von Axians.

Projektanforderungen & Projektziele

Zur Aufrechterhaltung des einwandfreien und performanten IT-Betriebs stand bei Mayer & Cie. planmäßig die Modernisierung der Rechenzentrumsinfrastruktur an. Primär dachte man an den Austausch von Server- und Storage-Komponenten. Da Mayer & Cie. bereits seit vielen Jahren Axians-Kunde ist, baten die Albstädter um einen passenden Vorschlag. Gefragt war eine skalierbare Lösung, die sich flexibel an einen schwankenden Ressourcen-Bedarf anpassen lässt. Außerdem sollte der Betrieb sicher und so wirtschaftlich wie möglich sein. Axians entwickelte daraufhin Lösungsvorschläge. Nach deren Prüfung entschied man sich für den Vorschlag, betreffende Segmente des Rechenzentrums in eine Managed Private Cloud zu überführen. Die Axians Eigenentwicklung vPack sollte die technologische Basis bilden. Ausschlaggebend waren neben der Flexibilität und der Sicherheit, die eine Private Cloud-Lösung bietet, vor allem auch die wirtschaftlichen Vorteile. Denn statt hoher Investitionen fallen bei diesem Modell planbare, monatliche Kosten an. Mayer & Cie. fand zudem den Managed-Service-Gedanken attraktiv, weil Axians den kompletten Betrieb der Lösung übernimmt und so kein Personal zur Administration gebunden wird. Zudem arbeitet man bereits seit mehreren Jahren mit Axians im Managed Service-Umfeld zusammen und verfügt über sehr gute Erfahrungen.

Projektumsetzung

vPack beinhaltet alles, was für den Betrieb einer Private Cloud Infrastruktur benötigt wird, also auch sämtliche Server-, Storage- und Netzwerk-Komponenten. Jedes vPack wird auftragsbezogen gefertigt. Zur Vermeidung von Unter- oder Überdimensionierungen, wird das Sizing individuell vorgenommen. Zur Ermittlung reichen lediglich drei Parameter aus, nämlich die jeweils benötigten Ressourcen an vCPU, vRAM und vDISK. Bei der Berechnung der Werte unterstützt Axians.

Auch bei dem vPack-Projekt bei Mayer & Cie. wurde das Sizing in Teamarbeit ermittelt. Danach machten sich die IT-Experten an die Konfektion und Konfiguration der Lösung. Im Anschluss wurde die Installation am Stammsitz vorgenommen. Das Überspielen der Datenbestände aus dem Rechenzentrum sowie die Inbetriebnahme erfolgte außerhalb der Regelarbeitszeit an einem Wochenende. Vom ersten Gespräch bis zur Inbetriebnahme dauerte das Projekt 13 Wochen und verlief reibungslos. Auf Wunsch des Kunden arbeiteten die Teams von Mayer & Cie. und Axians von der Beauftragung bis zur Inbetriebnahme sehr eng zusammen. So erhielt die IT-Mannschaft des Maschinenherstellers bereits ab dem Projektstart Einblick in die Funktionsweise der Lösung und konnte die Systeme mit dem Go-Live eigenständig anwenden. Nachhaltig positiv wirken sich die in vPack integrierten Managed Services aus, da das IT-Personal keine administrativen Tätigkeiten
für die Private Cloud übernehmen muss und mehr Zeit für andere Dinge hat.

Projektergebnisse

Mit vPack setzt Mayer & Cie. nun eine Managed Private Cloud-Lösung ein. Das Unternehmen hat die Lösung nicht gekauft, sondern zahlt dafür eine monatliche Grundgebühr. Zusätzlich genutzte Ressourcen werden nach Verbrauch abgerechnet. So wurden Investitionen vermieden und Vorteile in der Bilanzierung genutzt: CAPEX zu OPEX. Die Lösung steht im eigenen Rechenzentrum in Albstadt und skaliert im gewünschten Bereich. Den einwandfreien und performanten Betrieb stellt Axians sicher. Sollte es einmal zu Störungen kommen, behebt Axians sie oder tauscht gegebenenfalls die Hardware aus. Mayer & Cie. kann die monatlichen Kosten für vPack genau kalkulieren und Ressourcen bei Bedarf erweitern oder reduzieren. Das Unternehmen zahlt nur das, was es auch wirklich braucht. Die hohe Skalierbarkeit hat sich bereits bewährt, als kurz nach der Inbetriebnahme der vPack-Umgebung eine SAP-Umstellung anstand.

Axians kümmert sich um die Administration der Infrastruktur, sodass Mitarbeiter lästige Routineaufgaben abgeben konnten. Sie haben jetzt mehr Freiraum, neue Projekte voranzutreiben. Dadurch ist das Unternehmen in der Lage, seine Digitalisierung zu beschleunigen. Roland Schneider, Head of IT bei Mayer & Cie., fasst zusammen: „Wir sind begeistert, wie schnell, zuverlässig und stabil das System läuft. Axians ist immer sofort ansprechbar, falls Fragen auftauchen, und kümmert sich sehr gut um alles. Auch kostentechnisch hat sich das Projekt für uns voll gelohnt.“

Referenz herunterladen