Kundenvorteile

Umfassendes SAP-Know-how aus einer Hand; Komplettangebot für Umzug und Betrieb von SAP-Systemen; Sicherheit und Verfügbarkeit beim SAP-Betrieb in der Finanzwirtschaft

Kunde

ikb Data GmbH

Branche

Services

Ansprechpartner

Philipp Iatrou

Business Unit Manager SAP Technology

+49 211-157673-0

Kontakt speichern

Projektumfeld

Die ikb Data GmbH wurde im Jahr 2004 als Shared Service Center der IKB Deutsche Industriebank AG gegründet und hat sich in den Folgejahren als feste Größe im Markt für das Outsourcing und die Konsolidierung von IT-Infrastrukturen etabliert. Von den langjährigen Erfahrungen der ikb Data beim Umgang mit den sensiblen Daten einer Bank profitieren mittlerweile auch Kunden aus anderen Branchen. Dabei decken die beiden Rechenzentren des IT-Dienstleisters hohe Anforderungen ab und eignen sich beispielsweise auch für das Hosting von SAP-Systemen. Grund genug für ikb Data, darüber nachzudenken, auch für andere Banken SAP-Umgebungen aufzubauen und zu betreiben.

Projektanforderungen & Projektziele

Nachdem ikb Data in der Vergangenheit kein tiefergehendes SAP-Know-how aufgebaut hatte, entschloss sich das Unternehmen, bei diesem Thema mit einem Partner zusammenzuarbeiten. Im Rahmen einer Ausschreibung wurden dazu detaillierte Voraussetzungen definiert, die die Basis für eine langfristige Zusammenarbeit liefern sollten. Im Fokus stand dabei die Fähigkeit, den Umzug vollständiger SAP-Systemlandschaften inklusive heterogener Systemkopien (OS/DB Migrationen) auf die ikb-Server zu realisieren. Über den Umzug der Systeme hinaus sollte der Partner im Anschluss die SAP-Basisbetreuung und den Betrieb übernehmen, so dass sich ikb Data weiterhin auf das Rechenzentrum und die Betreuung der Infrastruktur konzentrieren kann.

Umsetzung

Die Entscheidung zugunsten von Axians fiel aus ganz unterschiedlichen Gründen. So bietet das Systemhaus das komplette Portfolio – bestehend aus SAP-Dienstleistungen, Projektleitung, Managed Services sowie bei Bedarf auch Hardware – aus einer Hand. Darüber hinaus verfügt das SAP-Team über langjährige Erfahrung in den Bereichen SAP-Basis & SAP-Technologie, SAP Solution Manager und Entwicklung sowie bei OS/DB-Migrationen. Auf dieser Grundlage konnte Axians schon mehrere Systemumzüge und Migrationen von sehr großen SAP-Installationen und -Datenbanken erfolgreich umsetzen.

Für einen neuen Bankkunden galt es, in einem ersten Projekt eine ERP-Landschaft mit den Modulen FI, FI-AA, FS-CML, CO, CFM, TRM und weiteren Add-ons umzuziehen. Dabei mussten vor allem auch die zahlreichen vor-und nachgelagerten Schnittstellen aus dem Bankensektor berücksichtigt werden. Zusätzlich sollte für das Lifecycle-Management ein SAP Solution Manager aufgesetzt und die Anbindung an den SAP-Support realisiert werden. Ein weiterer Baustein war der SAP Netweaver Single SignOn (SSO), der über verschiedene Windows-Domänen hinweg eingerichtet werden musste.

Auf Basis der Ausschreibung entwickelte Axians ein umfassendes Konzept inklusive einer Aufwandsabschätzung. Dieses beinhaltete auch den anschließenden SAP Basis-Betrieb auf Basis des bewährten „Managed Dienstware“-Konzepts mit speziell auf die Wünsche der ikb Data angepassten SLAs unter Berücksichtigung der Anforderungen der zu hostenden Bank. Enthalten war zudem das Konzept zur Einrichtung des Solution Managers für das proaktive Monitoring der Systemlandschaft sowie das passende Sizing für die neue virtualisierte Landschaft. Für letzteres wurden die Axians-Spezialisten für TCO-Analysen bei der SAP-Infrastrukturplanung herangezogen. Das System selbst sollte während der Laufzeit mit optimierten Export-und Import-Verfahren migriert werden, da beim Umzug auch der Wechsel des Betriebssystems von Windows auf Linux vorgesehen war. Gleichzeitig sollten die Oracle Datenbanken beim Umzug auf die aktuellste Version zugebracht und reorganisiert werden.

Projektergebnis

Gemeinschaftlich mit ikb Data wurde dieses Umzugskonzept von Axians schließlich bei der ausschreibenden Bank vorgestellt – mit Erfolg. In enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten konnte der komplette Einführungsprozess von der Migration der Systeme über die Optimierung bis hin zum „Going Live“ erfolgreich durchlaufen werden. Mit den Ergebnissen waren sowohl die gehostete Bank als auch ikb Data mehr als zufrieden. Deswegen soll die begonnene Zusammenarbeit weiter ausgebaut werden, um ikb Data auch bei weiteren Migrationsprojekten im sensiblen Finanz-und Versicherungssektor verlässlich zu unterstützen.

Referenz herunterladen