Kundenvorteile

Betriebsbereite IT-Infrastruktur zum Umzug betriebsbereit; bei Bedarf kurzfristige Unterstützung mit Personalressourcen; Fortlaufende Unterstützung bei der Wartung und bei neuen Projekten

Kunde

Hochschule Ruhr West

Ansprechpartner

Das Netzwerk-Komplett-Paket für die Hochschule

Die Hochschule Ruhr West (HRW), 2009 vom Land Nordrhein-Westfalen gegründet, bietet in Mülheim an der Ruhr und Bottrop zahlreiche MINT-Studiengänge an. Für Neubauten an beiden Standorten hat Axians die Hochschule beim Aufbau der Netzinfrastruktur begleitet, von WLAN über die passenden Sicherheitslösungen bis hin zur Telefonie- und Videolösung. Gefragt war – neben einem Hersteller mit einem breiten Gesamtportfolio, zur Vereinheitlichung der Infrastruktur – ein geeigneter ICT-Systemintegrator, der alle Schritte des Projekts mitgeht und die IT-Mannschaft der Hochschule verstärkt.

Case Study

Aufgabe

An den zwei Standorten der HRW errichtete das Land NRW neue Gebäude. Parallel zu den Bauphasen sollte der Aufbau der Netzwerkinfrastruktur erfolgen. Dafür suchte die Hochschule Ruhr West Unterstützung für Konzeption, Beschaffung, Installation und Service. Bei der Netzwerkausstattung eines Neubaus ist auch Flexibilität gefragt, weil bestimmte Informationen erst im Laufe des Projektes vorliegen. Ziel war ein stabiles und einfach zu betreibendes Netzwerk zum Einzugstermin, um einen nahtlosen Übergang des Hochschulbetriebs zu gewährleisten. Zu dem modernen und stabilen Netzwerk war zusätzlich eine flächendeckende WLAN-Infrastruktur und ein redundantes Campus-Backbone zu errichten.

Eingesetzte Technik

Über einen bestehenden Rahmenvertrag konnte die HRW Netzwerkkomponenten beziehen. Auf die geschaffene Infrastruktur setzte ein UnifiedCommunications-Projekt auf, das Telefonie (Voice over IP, VoIP), Chat und ein Videokonferenzsystem beinhaltete.

Hochschule Ruhr West

Kundenvorteile

Axians begleitete den Kunden bei der Planung der Architektur für Switche, Router, Firewalls und Server. Sukzessive entstanden mit den neuen Gebäuden die jeweiligen Netzwerke. Mit Bezug der neuen Gebäude in Bottrop und Mühlheim an der Ruhr war die IT-Infrastruktur komplett betriebsbereit. Netzwerk, Telefonie und WLAN laufen stabil. Die IT-Abteilung kann sich wieder voll auf den Tagesbetrieb für die gesamte Hochschule konzentrieren.

„Das Team der Hochschule kann sich nicht auf jede einzelne Technologie ei-nes so umfangreichen Projekts spezialisieren. Deshalb ist sie auf einen Dienstleister wie Axians angewiesen, der Expertise und neue Ansätze für LAN, Firewall und Datacenter einbringt, konzeptionell berät und begleitet“, fasst Joachim Gaul, Key Account Manager und Leiter Education-Team bei Axians Networks & Solutions zusammen. Bei Bedarf hat Axians die HRW auch kurzfristig mit zusätzlichen Personalressourcen unterstützt.

Der Rahmenvertrag brachte den Vorteil, dass die HRW nicht wie bei einer eigenen Ausschreibung die komplette Hardware für dieses Projekt auf einmal bestellen musste. Anstatt die Komponenten zu lagern, konnte die Hochschule das Equipment nach und nach anfordern, wenn der entsprechende Baufortschritt erreicht war. Heute berät Axians bei Fragen zu Security und WLAN, bei auftretenden Problemen sowie neuen Projekten. Der ICT-Systemintegrator unterstützt die Hoch-schule bei Reparaturen, Updates für Neuanschaffungen und bietet Consulting zu neuen Projekten.

Der Bedarf an Videokonferenzlösungen steigt, da Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter enger mit Projektpartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammenarbeiten. Auch dafür ist das System ausgelegt, so konnten unter anderem Videokonferenzräume mit 100-Zoll-Bildschirmen und Kameras mit Speakertracking installiert werden, sodass nun ein angenehmes Bewerbungsgespräch mit Bewerbern aus aller Welt geführt werden kann.

Referenz herunterladen