Komplexe Netze: Axians und Infosim mit gemeinsamer Plattform-Strategie

Frankfurt. Axians und Infosim adressieren als strategische Partner ab sofort die Herausforderungen bei der Verwaltung und Automatisierung großer Netzinfrastrukturen bei Carriern und Service-Providern sowie Stadtwerken und Enterprise-Kunden in Deutschland. Innerhalb der Kooperation integriert Axians die Produkte von Infosim und erweitert dadurch sein Portfolio um Provisionierungslösungen für Hochleistungsmonitoring und die Automatisierung von Prozessen in komplexen Netzen. Im Zentrum der gemeinsamen Strategie steht mit StableNet eine flächendeckende Management-Lösung aus dem Hause Infosim. Die zentrale herstellerunabhängige Netzwerk- und Service-Management-Plattform hilft weltweit Carriern, Providern, Behörden, Unternehmen und Bildungseinrichtungen dabei, die reibungslose Funktion ihrer Netzwerke zu gewährleisten. Durch das große Netzwerk der VINCI Energies entstehen darüber hinaus Synergien im Bereich Industrie, Smart City sowie IoT.

Netzwerkinfrastrukturen befinden sich in einem Zustand des ständigen Wandels und laufender Innovationen. Datensilos und Multi-Vendor-Umgebungen sind heute eher die Regel als die Ausnahme und erschweren Überblick, Management und Automatisierung im Netzwerk über verschiedene Anbieter und Technologien hinweg. Gleichzeitig fehlen in den IT-Abteilungen die Fachkräfte, um alle Komponenten optimal zu konfigurieren, laufend Innovationen einzuführen und die Kosten im Zaum zu halten. Diese Herausforderungen adressieren Axians und Infosim durch die Integration von StableNet. Das Ziel ist eine effektive, einfach zu bedienende Plattform, die Discovery & Inventory, Fault-, Performance- und Configuration-Management in einer Datenstruktur vereint und als ganzheitliche Management-Plattform eine einheitliche Verwaltung ermöglicht.

Sascha Fiedler, Vertriebsleiter Axians, Business Unit Carrier & Service-Providers sagt: „Durch die strategische Partnerschaft zwischen Axians und Infosim sind wir in der Lage, unser breites Portfolio im Bereich der Automatisierung von Netzinfrastrukturen zu erweitern und damit auch in Multi-Vendor-Umgebungen die Komplexität für den Netzbetrieb zu reduzieren.“

Insbesondere für wachsende Netzwerke mit bis zu hunderttausenden Endgeräten bietet StableNet unter Berücksichtigung von NFV und SDN ein Framework, das sich auf jede beliebige Netzwerkgröße skalieren lässt. Axians und Infosim ermöglichen Unternehmen dadurch schnelles Wachstum sowie die Möglichkeit, Verbindungen mit der ständig wachsenden Anzahl an IoT-Geräten zu verarbeiten. Dabei entsteht insbesondere durch das Ökosystem der VINICI Energies ein besonderer Mehrwert für Unternehmen, denn sie profitieren von hohem Know-how bei Managed Services, IoT und Industrie 4.0 – Fähigkeiten, die in die Weiterentwicklung der Plattform einfließen können.

Udo Kopp, Director Sales EMEA bei Infosim betont: „Wir freuen uns, mit Axians einen starken Partner gewonnen zu haben, mit dem wir die unterschiedlichsten Zielmärkte in Deutschland adressieren können. Zudem setzen wir auf die hohe Kompetenz von Axians hinsichtlich „Managed Services“, um auch in diesem Segment ein entsprechendes Wachstum für beide Seiten generieren zu können. Wir freuen uns auf eine intensive und langfristige Zusammenarbeit.“

Axians ist führend bei Planung, Umsetzung und Betrieb zukunftssicherer Netzwerke jeder Größe – insbesondere bei Software Defined Networking und „Network as a Service“ (NaaS). Dafür wurde Axians kürzlich von ISG als Leader ausgezeichnet. Weiterführende Informationen zu StableNet aus dem Hause Infosim finden Sie unter https://www.infosim.net/stablenet/.

Sascha Fiedler, Vertriebsleiter Axians, Business Unit Carrier & Service-Providers (Quelle: Axians)
Sascha Fiedler, Vertriebsleiter Axians, Business Unit Carrier & Service-Providers (Quelle: Axians)
Udo Kopp, Director Sales EMEA bei Infosim (Quelle: Infosim)
Udo Kopp, Director Sales EMEA bei Infosim (Quelle: Infosim)