Axians erstmals zweitbestes Systemhaus in Deutschland

Frankfurt. Axians in Deutschland schafft es zum ersten Mal unter die Top 3 der „Besten Systemhäuser“, die der IDG-Verlag jährlich ermittelt. In dieser Wahl bewerten Kunden ihren Dienstleister aufgrund der Erfahrungen aus gemeinsamen Projekten. Die große Mehrheit der IT- und Projektverantwortlichen (85 Prozent) bestätigt Axians als ICT-Partner, der Geschäftsprozesse verbessert und digital neue Geschäftsfelder erschließt. Mehr als 91 Prozent der Kunden empfehlen den ICT-Spezialisten weiter. Die Preisverleihung fand am 27. September beim Systemhauskongress „Chancen“ in Düsseldorf statt. Jacques Diaz, CEO von Axians in Deutschland, nahm die Auszeichnung entgegen.

Der Award „Bestes Systemhaus“ drückt aus, wie zufrieden Kunden mit ihren Dienstleistern bei Projekten in den vergangenen zwei Jahren waren und sind. Die IT-Projektverantwortlichen stellen Axians in der Klasse „Große Systemhäuser“ (ab 250 Mio. Euro Jahresumsatz) ein gutes Zeugnis aus: Insgesamt bewerteten sie 109 Projekte und verhalfen Axians zum zweiten Platz sowie einer hohen Weiterempfehlungsrate von 91 Prozent. Als Partner für die Prozessoptimierung und die Digitalisierung neuer Geschäftsfelder erhält Axians von seinen Kunden die Note 1,57. Die Systemhauskunden beurteilten die Zusammenarbeit mit Axians in sechs Kategorien: IT-Sicherheit/Security (Note 1,54), Netzwerklösung/Vernetzung (Note 1,45), Anwendungssoftware/Software-Entwicklung (Note 1,79), PC-/Server-Infrastruktur (1,54), Storage-Lösungen (Note 1,53) und Software-Infrastruktur (1,53).

Jacques Diaz, CEO von Axians in Deutschland, freut sich über die Auszeichnung und versteht sie auch als Ansporn, den kundenzentrierten Ansatz konsequent weiter zu verfolgen: „Die erstmalige Platzierung von Axians in Deutschland als zweitbestes Systemhaus ist ein großer Vertrauensbeweis unserer Kunden. Gleichzeitig bestätigt das gute Ergebnis, dass wir mit unserer Expertise als 360°-ICT-Partner für alle Herausforderungen unserer Kunden Lösungen bieten. Der Award motiviert uns, weiterhin alles dafür zu tun, um unsere Kunden bestmöglich bei der digitalen Transformation zu unterstützen.“

Bei der Umfrage von IDG haben 922 Systemhaus-Kunden insgesamt 3.628 Projekte bewertet. Systemhäuser stellten sich der Beurteilung in drei Klassen: große Systemhäuser (ab 250 Mio. Euro Jahresumsatz), mittelgroße Systemhäuser (ab 50 Mio. bis 250 Mio. Euro Jahresumsatz) und kleine Systemhäuser (bis 50 Mio. Euro Jahresumsatz).

CEO Jacques Diaz (Mitte) nimmt den Award in der Kategorie „Große Systemhäuser“ 2018 für Axians in Deutschland entgegen. (Bild: IDG)
CEO Jacques Diaz (Mitte) nimmt den Award in der Kategorie „Große Systemhäuser“ 2018 für Axians in Deutschland entgegen. (Bild: IDG)