Cloud ist Commodity, fast jedes Unternehmen nutzt sie teilweise und der Hype habe sich abgekühlt, sagen viele. Auf dem Axians & Actemium-Auftritt auf der Messe Cloud Expo 2017 konnte man lernen, dass die Realität eine ganz andere ist. Der Teufel liegt im Detail und die Möglichkeiten moderner digitaler Infrastrukturen erschließen sich gerade erst!

Die Cloud Expo Frankfurt ist über die letzten Jahre immer größer geworden. Sie hat sich in Submessen wie Cloud Security Expo und Bereiche für Analytics erweitert. Die Data Center World läuft in derselben Halle. Vom 28.11. – 29.11.2017 zeigt sich den ca. 2.000 Besuchern genau dieses Bild – alles hängt mit allem zusammen.

Unternehmen stellen sich mit ihrer IT für die Herausforderungen der digitalen Transformation auf. Das heißt vor allem, man braucht eine nahtlose Strategie vom Rechenzentrum bis zur Container-Plattform für schnellste Versorgung von Fachabteilungen und Entwickler mit Cloud-IT-Services. Während die Cloud-Experten sich schon mit dem „Wrapper um den Wrapper um den Wrapper“ beschäftigen, wie es ein Axians-Kollege formulierte, stecken andere Unternehmen noch in der Frage fest, wie sie ihre fixen Infrastruktur-Investitionen senken oder Ballast abwerfen können.

Rückblick Cloud Expo 2017 "MEET THE DIGITAL EXPERTS"

Jedes Unternehmen ist anders

Ein Stadtwerk – dass sich auf seine Stromservice-Applikationen konzentrieren will, eine Online-Apotheke, die einfach eine schnelle und günstige virtuelle Infrastruktur will oder ein Medizintechnik-Hersteller, der mehr als 3.000 VMs betreibt und doch wieder durch weltweites Wachstum an Performance-Grenzen im Rechenzentrum stößt. All das sind konkrete Herausforderungen für ganzheitliche Cloud- und Digitallösungen. Wo sich für den einen ein Neubau oder eine Erweiterung lohnt, sollte ein anderer eher auf Public Cloud Services setzen.

Axians und Actemium konnten mit ihrem Digital Experts Auftritt an zwei Messetagen mehr als 50 Gespräche gemeinsam führen. Warum? Weil sich Public und Private Cloud, RZ-Modernisierungs- und Sicherheitstechnik-Experten gemeinsam mit Kundenfällen auseinandersetzen können. Weil ein Schließtechnik-Unternehmen sein knappes IT-Personal nicht mit Server-Sizings und Hardware-Modernisierung beschäftigen will, sondern mit Mitarbeiter- und Endkundenzufriedenheit. Denn dafür gibt es exzellente Projekt- und Managed Services Partner, die einem das mit Managed Private Cloud Lösungen wie Axians vPack abnehmen können.

Digitales Rückgrat im Detail

Wer verstehen wollte, wie er als IT-Verantwortlicher für sein Unternehmen ein zukunftsfähiges digitales Rückgrat aufbauen kann, war auf der Cloud Expo genau richtig. Viele Besucher berichten uns, dass die Innovationsgeschwindigkeit der Hersteller sehr stark herausfordert. Und genau hier kamen die Gespräche mit den Digital Experts der Axians & Actemium zu tragen. Brücken bauen, Lösungen finden, Architekturen und APIs besprechen, verstehen was DevOps eigentlich ist und was AWS Lambda von der Azure Plattform unterscheidet – dafür ist die Cloud Expo da. Dr. Bernhard Kirchmair, CDO von VINCI Energies Deutschland rundete mit seiner Keynote zur digitalen Kultur das technische Big Picture ab. „Nur so könne Cloud- und Digitalisierung auch breite Akzeptanz finden. Change Management und Kommunikation an Mitarbeiter brauchen einen konkreten Baukasten, den wir bereits leben.“

Digitalisierung von Unternehmen, Plattform-Geschäftsmodelle und Kostenoptimierung benötigen ein solides Fundament – und dafür war die Cloud Expo Frankfurt genau der richtige Treffpunkt.