Kundenvorteile

Komplexe Analysemöglichkeiten; Mehr Flexibilität für die Anwender; Datensätze werden in Echtzeit analysiert;

Kunde

Wissenschaftliches Institur der AOK (WIdO)

Branche

Gesundheit

Lösungen

Analytics & Data

Ansprechpartner

Stefan Gierl

Division Manager Analytics & Data

+49 621 72926-100

Kontakt speichern

Projektumfeld

Die AOK hat zusammen etwa 53.900 Mitarbeiter und rund 1.380 Geschäftsstellen. 24 Millionen Versicherte bei der AOK machen einen Marktanteil von 35 % aller gesetzlich Krankenversicherten aus und somit etwa ein Drittel der Bevölkerung Deutschlands. Die AOK als große Versorgerkasse kümmert sich um die Interessen der Versicherten. Zur Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen und wirtschaftlichen Gesundheitsversorgung sowie zur bedarfsgerechten Anpassung des Angebots werden die anonymisierten Leistungsdaten der 24 Millionen AOK-Versicherten regelmäßig analysiert. Das für F&E in AOK-Systemen zuständige Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) hat Ende 2010 Neuland betreten. Die Herausforderung bestand hierin die Verarbeitungsgeschwindigkeit zu optimieren und die umfangreichen Abfragen bzw. Analysen zu verbessern. Axians IT Solutions unterstützte hierbei den stellvertretenden Geschäftsführer des WIdO, Helmut Schröder, für die AOK-Gemeinschaft eine performante Lösung zu entwickeln. Die Anforderungen waren zeitgemäß: Die neue Lösung sollte einem ausgewähltem Kreis von AOK-Mitarbeitern an dezentralen Standorten zur Verfügung stehen und ad hoc- sowie vordefinierte Abfragen auf den anonymisierten Leistungsdaten erlauben. Voraussetzung dafür war ein System mit hoher Flexibilität und Verarbeitungsgeschwindigkeit. Das WIdO führte einen umfangreichen Kriterienkatalog und zahlreiche Proof of Concepts durch. Axians IT Solutions konnte sich gegen große Mitbewerber durchsetzen. Die von Axians IT Solutions empfohlene Analyse-Komplettlösung „IBM Smart Analytics System 2050 L“ behauptete sich vor allem in der Leistungsbetrachtung gegen die Konkurrenzangebote. Innerhalb von wenigen Monaten wurde das Projekt umgesetzt und Mitte Mai 2011 in Betrieb genommen. Die Lösung läuft seitdem performant und bietet dank der flexiblen Abfragemöglichkeiten einen tieferen Einblick in die Daten. Dadurch hat sich die Entscheidungsbasis des WIdO und bei den Anwendern in den AOKs verbreitert. Das Angebot kann nun noch besser auf die Bedürfnisse und das Wohl der AOK-Versicherten ausgerichtet werden.

Referenz Herunterladen