Kundenvorteile

Wartungsverträge nach Kundenbedürfnissen; Gute Konditionen; Betrieb, Wartung und Managed Services aus einer Hand

Kunde

Wissenschaftliches Institur der AOK (WIdO)

Ansprechpartner

Ines Holdgrün

Sales Wartung & Service, Data Center

+49 511 123549-0

Kontakt speichern

Projektumfeld

25,9 Millionen Menschen sind bei der AOK – Die Gesundheitskasse versichert, das entspricht in etwa einem Drittel der deutschen Bevölkerung. Als eigenständige Forschungs- und Entwicklungseinheit innerhalb der gesetzlichen Krankenkassen arbeitet das 1976 gegründete Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO). Es versteht sich als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Praxis und erstellt fundierte Expertisen für alle Leistungsbereiche. Damit hilft das Institut, eine qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Gesundheitsversorgung und eine bedarfsgerechte Anpassung des Angebots sicherzustellen.

Die Experten erstellen unter anderem Analysen zum Arzneimittelmarkt, zur stationären oder ambulanten Versorgung sowie zu vertragswettbewerblichen Möglichkeiten in der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie werten dazu regelmäßig die anonymisierten Leistungsdaten der AOK-Versicherten aus. Damit das WIdO seine Aufgabe erfüllen kann, braucht es eine leistungsstarke, zuverlässige IT-Infrastruktur.

Projektanforderungen & Projektziele

Die professionelle Wartung aller IT-Systeme in Unternehmen und Organisationen ist für ein reibungsloses Funktionieren unverzichtbar. Dafür sind gültige Hersteller-Wartungsverträge Voraussetzung. Über sie wird sichergestellt, dass Systeme bei ungeplanten Ausfällen möglichst schnell wieder durch betreffende Hersteller verfügbar gemacht werden. Präventive Maß nahmen wie Gesundheitschecks und regelmäßige Updates der Firmware sorgen für Stabilität und beugen Ausfällen vor.

Die Data-Center-Wartung ist eine komplexe, aufwendige Aufgabe, bei der Unternehmen und Organisationen den Überblick über alle notwendigen Wartungen und Wartungsverträge behalten müssen. Das ist besonders dann eine Herausforderung, wenn die Systeme von mehreren Herstellern stammen – beim WIdO etwa von IBM und Lenovo. Deshalb hat das WIdO Axians damit beauftragt, ein individuell bedarfsgerechtes Wartungskonzept für das Data Center zu erstellen und geeignete Wartungsverträge mit den Herstellern zu vermitteln.

Axians und das WIdO arbeiten bereits seit 2010 erfolgreich zusammen, weshalb sich das Institut auch für die Erneuerung seiner Hardware an den Dienstleister wandte. Das WIdO verarbeitet im Quartal mehrere Billionen Datensätze und bietet den Anwendern hoch performante Analysemöglichkeiten. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Infrastruktur. Um die korrekt dimensionierte Anzahl und Größe von Servern und Storage mit der nötigen Performance festzustellen, führte Axians entsprechende Analysen durch. Darüber konnte festgestellt werden, dass zukünftig größere Systeme eingesetzt werden müssen und eine Überbrückung der Wartung zwischen Wartungsende der Produktivsysteme und der Installation der neuen Maschinen notwendig wird.

Umsetzung & Projektergebnisse

Als langjähriger Partner des WIdO kannte Axians bereits den Wartungsbedarf für die einzelnen IT-Systeme genau. Doch gab es hier mehrere Herausforderungen zu lösen: Erstens die schnelle Umsetzung neuer Wartungsverträge, rückwirkend ab dem Auslaufen der alten Verträge. Zweitens die Verlängerung von Wartungsverträgen für Systeme, die zwischenzeitlich als End-of- Life-Produkte deklariert wurden. Und drittens die hohen, aber nachvollziehbaren Anforderungen des WIdO an die Wartungsverträge: So sollte die Instandsetzung von defekten Systemen innerhalb von 24 Stunden gewährleistet werden. Zudem sollen im Falle von Hardware-Austauschen die defekten Komponenten – wie zum Beispiel Festplatten – aus Datenschutzgründen beim WIdO verbleiben und nicht dem Hersteller ausgehändigt werden. Normalerweise nehmen die Hersteller diese mit und reparieren sie, so dass sie weiter verwendet werden können.

Trotz dieser Herausforderungen gelang es Axians, innerhalb weniger Tage passende Wartungsverträge zu verhandeln, die sämtliche WIdO- Anforderungen erfüllen. Zusätzlich wurden sehr gute Konditionen erzielt, so dass dem Vertragsabschluss für die Laufzeit eines weiteren Jahres nichts mehr im Wege stand. All das war nur möglich, weil Axians seit vielen Jahren sehr gute Kontakte zu den Herstellern pflegt, sämtliche Vertragsformen und deren Inhalte kennt und eng mit ihnen zusammenarbeitet.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit von Axians. Gerade in solch außergewöhnlichen Situationen zeigt sich die Kompetenz, Flexibilität und Kreativität unserer Ansprechpartner. Wir haben die richtige Entscheidung bei der Auswahl unseres Partners getroffen“, erklärt Gabriela Brückner, Forschungsbereichsleiterin im WIdO.

Neben der Wartung führt Axians auch die Migration auf die neue Infrastruktur durch und übernimmt Betrieb, Wartung und Managed Services für die neuen Komponenten. So können die AOKs und mit ihnen das WIdO weiterhin für die Gesundheitsversorgung ihrer Versicherten sorgen, während sich Axians darum kümmert, dass das Data Center gesund bleibt.

Referenz herunterladeN