Kundenvorteile

Hocheffektiver SCEP-Virenscanner in Verbindung mit allen Vorteilen von SCCM Minimierung des Risikos von Data Loss; Zentraler Service fürs Clientmanagement als flexibel skalierbare Lösung; OS-Deployment, Softwareverteilung, Endpoint Protection, Updateverwaltung und Reportings über komfortables Admin-Tool

Kunde

Telegärtner Karl Gärtner GmbH

Branche

Industrie

Lösungen

Data Center & Infrastructure, Security

Ansprechpartner

Manuel Müller

Consultant, Productivity Infrastructure

+49 731 1551-0

Kontakt speichern

Projektumfeld

Innovation und Qualität haben Tradition bei Telegärtner, einem der führenden Unternehmen für die IT-Verkabelung von Bürogebäuden, Rechenzentren und Industrie-Standorten. Lösungen von Telegärtner setzen bei Glasfaser-, Twisted-Pair und Koaxialverkabelungen regelmäßig neue Maßstäbe in puncto Leistung, Packungsdichte und Zuverlässigkeit. Das eigene Hochfrequenz-Messlabor und das effiziente Zusammenspiel von Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und  Qualitätsmanagement in unmittelbarer Nähe stellen sicher, dass das so bleibt. Cat.8/8.1-Hochleistungs-Verkabelungssysteme für Datenraten von bis zu 40 Gigabit pro Sekunde und anschlussfertige Glasfaser-Strecken nach Kundenwunsch sind zwei von vielen intelligenten Lösungen, die Telegärtner bietet. Fertigungsstandorte, Niederlassungen, Tochterunternehmen und Distributionspartner auf der ganzen Welt stellen den partnerschaftlichen Dialog zu Kunden sicher. Denn Partnerschaft wird bei Telegärtner groß geschrieben.

In diesem Sinne setzt Telegärtner auch bei der IT auf eine strategische und langfristige Partnerschaft mit innovativen, leistungsfähigen Partnern. Mit Axians wurde bereits eine Remote Desktop Sever Farm (RDS) eingeführt, und nun stand ein weiteres Projekt an: eine leistungsfähige Sicherheits- und Anti-Malware-Lösung für die Microsoft-Plattform.

Projektanforderungen & Projektziele

Der System Center Configuration Manager (SCCM) als Infrastruktur für System Center Endpoint Protection (SCEP) zum Schutz vor Schadsoftware – oder in diesem Fall: Eine dezidierte Forderung mit im Endeffekt gleich mehreren Vorteilen! Denn letztlich öffneten sowohl Analyse wie auch Konzeption hier der Lösung ganz neue Wege. Veit Ahlendorf, Manager IT Infrastructure and Security bei Telegärtner, bringt diese Projektentwicklung wie folgt auf den Punkt: „Ursprünglich wollten wir SCCM ja lediglich als eine Art ‚Container‘ für die darin enthaltene Endpoint Protection implementieren. Nach ersten Gesprächen mit dem Axians-Team zeigten sich für uns die Potentiale einer zentralen Softwareverteilung mit diesem Tool allerdings immer deutlicher: nämlich Prozessoptimierung, Prozesssicherheit und Optimierung der Prozesskosten. Warum also darauf verzichten? Darum galt für uns die Devise, wenn schon SCCM, dann aber richtig!“ Gesagt, geplant, getan… und damit auch den Zeiten ohne komfortables Software Deployment elegant ein Ende gesetzt. Denn bis dato mussten diese Installationen bei Telegärtner entweder manuell oder rudimentär übers Active Directory verteilt werden. Das erweiterte Ziel hieß jetzt: deutlich weniger Aufwand für die Verwaltung der Windows Clients im Unternehmen.

Umsetzung

Klar war, dass für die Endpoint Protection mit SCEP der System Center Configuration Manager ohnehin installiert werden musste. Somit kam Telegärtner mit dieser Lösung dann auch gleich in den Genuss eines modernen System Managements – Stichwort: Prozessoptimierung. Im Rahmen der Implementierung übernahm Axians den Aufbau und die Konfiguration der neuen SCCM-Infrastruktur, die OS-Installation inklusive Clientdesign sowie Design und Anpassung des Patchmanagements. Dazu kamen persönliche Schulungen der Administratoren und Workshops zur Paketierung von Softwareanwendungen und Windows 10. Auch im Sinne von mehr Prozesssicherheit. Denn im Anschluss an die SCCM Einführung wurde gleich noch ein neuer Windows 10 Client designt – mit Security-Techniken wie z.B. BitLocker Laufwerkverschlüsselung, AppLocker oder Application Whitelisting, um den Kunden selbst vor den neuesten Versionen von Ransomware und anderen vergleichbaren Bedrohungen zu schützen. Seither werden bei Telegärtner nun alle Windows 10 Rechner automatisiert installiert, inklusive der Konfiguration des „Unified Extensible Firmware Interface“ – kurz UEFI.

Projektergebnis

Prozesse optimiert, Systemsicherheit erhöht, Administrationsaufwand gesenkt: soweit die Koordinaten dieser dreifachen Punktlandung auf den Zielvorgaben von Telegärtner. Konkret konnten mit der Implementierung von SCCM die Betriebsausgaben für die Verwaltung von Windows Rechnern deutlich verringert werden. Gleichzeitig verbesserte sich die Qualität der über die IT zur Verfügung gestellten Services für das Unternehmen. Ein weiterer wichtiger Pluspunkt: durch Einsatz der BitLocker Laufwerkverschlüsselung wurde die Gefahr eines Data Loss im Firmennetzwerk enorm minimiert. Und dank der Einführung von AppLocker mit seinen Features zur Anwendungssteuerung kann sogar eine den Virenscannern völlig unbekannte Malware auf den Clients bei Telegärtner keinen Schaden anrichten. Dazu nochmal Veit Ahlendorf als Manager IT Infrastructure and Security mit seinem persönlichen Fazit: „Die Vorteile von SCCM sind in der Praxis auf jeden Fall ein Gewinn für unsere IT. Mir hat bei der Einführung aber auch die Zusammenarbeit mit dem Team von Axians gut gefallen. Fachlich kompetent, professionell engagiert und im Dialog immer auf Augenhöhe. Eben einfach eine Partnerschaft unter Experten.“

Referenz herunterladen