Kundenvorteile

Unternehmensweite Einführung von VDI; Reduzierung der Administrationsaufwände; Flexibler, einfacher und standardisierter Zugriff für alle Mitarbeiter

Kunde

Sortimo International GmbH

Branche

Industrie

Lösungen

Mobility

Ansprechpartner

Oliver Frank

Key Account Manager

+49 731 1551-0

Kontakt speichern

Projektumfeld

Die Sortimo International GmbH aus Zusmarshausen ist für ihr Angebot an maßgeschneiderten Fahrzeugeinrichtungslösungen bekannt. Was vor 40 Jahren mit dem – mittlerweile zum Klassiker avancierten – blauen Koffer mit herausnehmbaren Kunststoffboxen begann, deckt heutzutage branchengerecht die vielfältigen Anforderungen aus Handel, Handwerk und Industrie ab. Den eigenen Slogan „Intelligente Mobilität“ hat das Unternehmen mittlerweile sogar erfolgreich für die IT-Anbindung der internen und externen Anwender adaptiert. Denn ursprünglich sollten nur die mit iPads und Laptops ausgestatteten Außendienstmitarbeiter in den Genuss einer neuen Virtual Desktop Infrastructure (VDI) mit Citrix XenDesktop und NetScaler kommen. Sortimo erkannte jedoch schnell die Vorteile, die sich daraus auch für alle internen Anwender ergeben. Das Ulmer Systemhaus Axians wurde mit der Umsetzung beauftragt.

Projektanforderungen & Projektziele

Das Projekt hatte ursprünglich zum Ziel, den Außendienstmitarbeitern das bisher lokal installierte CRM-Tool (inklusive SQL-Datenbank) – das Änderungen durch Replikationsmechanismen in die Zentrale kopiert – durch die zentrale Bereitstellung über Citrix sicherer, performanter und effizienter zur Verfügung zu stellen. Im Vordergrund stand daher eine möglichst einfache, aber trotzdem sichere Zugriffsmöglichkeit von unterwegs. Da die Außendienstmitarbeiter jedoch mit unterschiedlichen Devices wie PC, Laptop und Tablets auf die internen Ressourcen zugreifen, kam die zusätzliche Installation einer VPN-Software grundsätzlich nicht in Frage. Als Implementierungspartner setzte Sortimo aufgrund der positiven Erfahrungen aus früheren Projekten wieder auf das Ulmer Systemhaus.

Umsetzung

Nach einer Analyse der Ist-Situation empfahlen die Axians-Spezialisten den Einsatz von Citrix- Produkten. Denn für das Anforderungsprofil von Sortimo stellten die Lösungen XenDesktop und NetScaler die optimale Wahl dar. Das galt insbesondere, da sich der geplante zentrale Aufbau der Management- und Provisioning-Komponenten problemlos mit der bereits vorhandenen VMware-Umgebung kombinieren ließ. Von der Schlüssigkeit des Konzepts überzeugt, wurde die Umsetzung zügig in Angriff genommen, denn das Projekt sollte innerhalb von sechs Monaten umgesetzt werden.

Im ersten Schritt erfolgte die Implementierung des externen Zugriffs via NetScaler parallel zur vorhandenen VPN-Umgebung. In enger Abstimmung mit Testbenutzern wurde dann ein Standard- Image der Desktopumgebung mit allen relevanten Anwendungen erstellt und anschließend in der Basis installiert. Sortimo kann dieses Soft-ware-Paket später selbstständig an neue Anforderungen und Gegebenheiten anpassen. Anschließend wurde geprüft, ob die Performance und User- Experience den Wünschen der mobilen Mitarbeiter entsprach. Aufgrund der von Anfang an positiven Resonanz der Testbenutzer erfolgte schnell der Rollout an die ersten Produktivanwender. An diesem Punkt des Projekts stellte Sortimo fest, dass sich die neue Virtual-Desktop-Infrastructure ebenso gut für den internen Einsatz eignet. Denn für das Unternehmen ergab sich durch die durchgängige Verwendung einer VDI-Umgebung die Chance, die bisherigen lokalen PC-Installationen komplett abzulösen. Beispielsweise wurde es dadurch möglich, allen Mitarbeiten auf einem einfachen Weg aktuelle Betriebssystemversionen sowie neue Anwendungen bereitzustellen. Darüber hinaus verringerte dieses Konzept der zentralen Administration die bisherigen Aufwände bei Supportfragen. Während früher ein PC-Problem in der Regel die Anwesenheit eines IT-Mitarbeiters am jeweiligen Arbeitsplatz des Mitarbeiters erforderte, konnte dies nun von einer zentralen Stelle aus gelöst werden.

Projektergebnis

Dank der neuen Infrastruktur gestaltete sich ab sofort die Einrichtung eines neuen PC, Laptop oder Tablet nun um einiges einfacher. Es war beispielsweise nur noch die einmalige Einrichtung des Benutzers im Active Directory nötig. Da die Daten und Anwendungen zentral auf einem Image installiert und daher stets aktuell sind, können sie in der Folge über die verschiedenen XenApp-Server mit nur einem Mausklick verteilt werden. Der Zugriff ist außerdem nicht mehr standortgebunden. Jeder Anwender kann sicher sein, dass er – unabhängig vom gerade genutzten Gerät – immer die gleiche Systemumgebung mit identischen Daten vorfindet. In der Summe profitieren nun alle Sortimo-Mitarbeiter davon: Die Kollegen im Außendienst haben mehr Flexibilität und Komfort gewonnen, während sich in der IT-Abteilung der Aufwand für die Systembetreuung insgesamt enorm verringert hat.

Referenz herunterladen