Kundenvorteile

Zeitsparende und stabile Datensicherungs-Lösung für Exchange, SQL etc.; Reduzierte Komplexität der Backup- und Recovery-Infrastruktur; Investitionssicherheit durch leichtes Skalieren mit weiteren Knoten bzw. Clustern an jedem Standort; Gesenkte Kosten und gesteigerte Verfügbarkeit dank voll redundantem Aufbau

Kunde

Richard Bergner Holding GmbH & Co. KG

Branche

Industrie

Ansprechpartner

Projektumfeld

Von der kleinen Federnfabrik zum mittelständischen Global Player: die Richard Bergner Holding GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Schwabach bei Nürnberg entwickelt und fertigt für Kunden weltweit Verbindungselemente, Technische Federn, Anlagentechnik und Elektroarmaturen. Gegründet 1911, steht der Markenname RIBE® heute für diese Top-Technologien.

Und selbst bei inzwischen rund 1.400 Beschäftigten an Standorten in Deutschland, Osteuropa, den USA und Asien hat sich hier der Charakter eines familiengeführten mittelständischen Unternehmens bewahrt. Gute Verbindungen pflegt die RIBE®-Gruppe auch bei ihren Partnern. Zum Beispiel, wenn es um die gesicherte Performance der IT im Unternehmen geht. Hier vertraut man in Schwabach seit über 10 Jahren auf das Engagement von Axians. So wie im Frühjahr 2020, als es galt, die bestehende Backup-Umgebung und die nicht mehr supportete IBM ProtecTIERAppliance abzulösen. Die neue Lösung kam als hyperkonvergente Plattform zur elegant-effizienten Konsolidierung der Backup Umgebung in der Infrastruktur. Und schon im Mai 2020 konnte das Axians Team mit Unterstützung durch den Hersteller mit der Umsetzung im Rechenzentrum von RIBE® starten.

Projektanforderungen & Projektziele

Das Anforderungsspektrum für die Datensicherung bei der RIBE®-Gruppe umfasst in erster Linie Storage, Backup und Recovery für Exchange, SQL und diverse Office-Applikationen. Zum Einsatz kam dafür seit Jahren IBM Spectrum Protect. Dies allerdings zunehmend zeit- und kostenintensiv, bedingt durch die komplexe Konfiguration und Verwaltung der alten Systeme. Somit standen für RIBE® drei zentrale Ziele im Fokus:

  1. Zeitsparende Datensicherung für alle Anwendungen und größtmögliche Investitionssicherheit für die kommenden Jahre mit voraussichtlich stark steigendem Datenwachstum – perspektivisch mit der Möglichkeit eines Backups auch in die Cloud (S3)
  2. Kostenreduzierung bei Anschaffung und Betrieb
  3. Reduzierung der Wiederherstellungszeit im Notfall und kürzere Wiederanlaufzeit bspw. nach einer Ransomware-Attacke

Das entsprechende ausgearbeitete Konzept von Axians basierte dazu auf drei Kernpunkten. Erstens: stringente Konsolidierung der Backupund Data Protection-Umgebung. Zweitens: integrierter Aufbau einer einheitlichen Lösung, die webskalierend sowohl Rechenzentren wie auch Private- oder Public-Cloud umfasst. Und nicht zuletzt: eine spürbare Vereinfachung aller Prozesse der Datensicherung. Das Ganze auf dem Fundament einer einzigen, software-definierten Plattform mit intuitiv schneller Bedienung. In einem Wort: Cohesity.

Umsetzung

Zusammen mit den IT-Verantwortlichen von RIBE® definierten Axians und Cohesity bei einem Workshop vor Projektbeginn alle geforderten Policies und weitere kundenspezifische Einstellungen. Die Lösung nach Maß umfasste dann die Cohesity-Appliance mit der Softwarekomponente DataProtect sowie Kroll Ontrack PowerControls für MS SQL/Exchange/Sharepoint. Als hyperkonvergente Lösung basiert Cohesity auf einer software-zentrierten Architektur und verbindet so die Speicher aus diversen Ressourcen zu einem einheitlichen System. Für RIBE® vereinfacht Cohesity damit die Datensicherung ganz erheblich, da Backup, Restore, Replikation und Notfallwiederherstellung in einer Datenmanagementlösung vereint werden. Dazu kommt die deutlich komfortablere Verwaltung über eine einzige Benutzeroberfläche – und zwar ohne langwierige und kostenintensive Schulungen für die Anwender bzw. Admins. Alles in allem lieferte und installierte Axians dem Kunden damit eine Lösung, die sich auch schnell und sicher über andere Standorte erweitern lässt und dazu optimal in die NetApp Metro-Cluster Infrastruktur integrierbar ist. Darüber hinaus sorgen hier zusätzliche Funktionen wie eine Cloud-Integration oder das App-Ökosystem „Cohesity Marketplace“ dafür, dass RIBE® eine Menge an weiterem Mehrwert praktisch „auf dem Speicher“ hat. Und das auf lohnend lange Sicht.

Projektergebnis

„Mit Cohesity haben wir jetzt eine zeitsparende Datensicherungs-Lösung für Exchange, SQL und weiteren Office-Applikationen im Einsatz“, bringt es Lars Meinhold, Leitung IT Operations & Informationssicherheit und Projektkoordinator seitens der Richard Bergner Holding GmbH & Co. KG auf den Punkt. Und weiter: „Mit Axians hatten wird dazu einmal mehr die richtige Expertise zur Hand – von der engagierten Unterstützung bei der Installation über die Inbetriebnahme und Konfiguration des Clusters bis hin zur Hersteller-Schulung.“ Die weiteren Vorteile in der täglichen Praxis: hohe Zukunfts- und Investitionssicherheit dank der einfachen unterbrechungsfreien Skalierbarkeit, eine elegant intuitive Bedienung ohne Zeitverluste und die generell reduzierte Komplexität der kompletten Backup- und Recovery-Infrastruktur bei RIBE®. In der Konsequenz ist die Erweiterung um ein weiteres Cluster an einem zweiten Standort zur Erhöhung von Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit der gesamten Datensicherung bereits in Überlegung. Wieder mit Axians und ganz sicher auf Basis von Cohesity.

Referenz herunterladen