Kundenvorteile

Der Nutzen von SAM liegt für Pluradent in der Realisierung von Einsparpotenzialen, dem optimalen Einsatz von Technologien, der Verringerung von rechtlichen Risiken.

Kunde

Pluradent AG & Co KG

Branche

Gesundheit

Ansprechpartner

Björn Totter

Geschäftsstellenleiter

+49 69 38013500-0

Kontakt speichern

Als eines der führenden Dentaldepots in Deutschland hat die Pluradent AG & Co KG ihr Ziel klar vor Augen: Wegweisender Dienstleister rund um die Zahnarztpraxis und das Dentallabor in Deutschland wie in Europa zu sein. Das entsprechende Leistungsangebot ist vielfältig. Neben zahnmedizinischen und zahntechnischen Verbrauchsmaterialien, Einrichtungen und High- Tech-Geräten, gehören relevante Dienstleistungen wie der technische Service, die Planung und Innenarchitektur und ein breites Fortbildungsangebot zum Leistungsspektrum der Pluradent. Mit über 1.000 Mitarbeitern in mehr als 40 bundesweiten und fünf Niederlassungen in Österreich werden die Kunden vor Ort betreut und konzeptionell beraten. Die im Jahr 2.000 durch den Zusammenschluss von drei Dental-Depots entstandene Pluradent ist durch den Anschluss weiterer Gesellschaften stetig gewachsen – und mit ihr die unternehmensinterne IT. Dieser Wachstumsprozess hat zu einer verstärkten Komplexität und Größe hinsichtlich der bestehenden und zu verwaltenden Infrastruktur geführt. Gleiches gilt für die Software. Die daraus resultierende steigende Zahl der eingesetzten Softwarelösungen erforderte letztendlich eine Festlegung, welche Softwareprodukte im Unternehmen in welchen Stückzahlen eingesetzt werden sollen. Ziel des Projektes war es, ein effektives, nachhaltiges und kostensparendes Software- und Lizenzmanagement zu implementieren, das eine rechtskonforme Softwarenutzung garantiert. Darüber hinaus erwarteten die Verantwortlichen von der Lösung aber auch, dass sie Prozesse, wie Anforderung, Genehmigung, Beschaffung, standardisiert und den kompletten Lifecycle von der Planung bis zur Außerbetriebnahme jederzeit durch ein System unterstützt abbilden kann. In der dafür von Axians vorgeschlagenen und sehr individuell auf Basis von ITIL Best Practice auf die Pluradent- Belange zugeschnittenen Lösung SAM (Software Asset Management) sah der IT-Projektmanager der Pluradent, Jürgen Sottung, seine Vorstellungen exakt erfüllt. Danach war zunächst die Durchführung einer Lizenzmanagement- Toolauswahl nach den Anforderungen und der technischen Infrastruktur des Kunden geplant. Die Analyse und Anpassung vorhandener Prozesse sowie die Definition und Implementierung neuer Prozesse und Rollen innerhalb des Software-Lifecycles, um die Nachhaltigkeit des Lizenzmanagements zu gewährleisten, folgten. Aber nicht nur das entwickelte Konzept überzeugte die Pluradent- Verantwortlichen. Entscheidend für die Auftragsvergabe wirkte sich auch der ganzheitliche Ansatz von Axians aus. Als zertifizierter SAM- und Gold Certified Partner von Microsoft verfügt das Projektmanagementteam über umfassendes infrastrukturelles Know-how und kann mit fundierter Praxis in der Prozessanalyse und -umsetzung aufwarten. Positiv fiel zudem die herstellerneutrale Auswahl und Beratung für den unterstützenden Einsatz eines Lizenzmanagementtools auf. Implementiert Anfang Dezember 2009, haben sich mit SAM sowohl der komplette Beschaffungs- und Verwaltungsprozess als auch die Bestandsoptimierung bereits positiv verändert. Es liegen klare Rollendefinitionen mit Festlegung von Verantwortlichkeiten, Befugnissen und Aufgabenbeschreibungen vor, sodass diese auch von den ausführenden Personen gelebt werden können. Für die bessere Überwachung und ein einfacheres Management der Workflows sorgen die eindeutige Definition und Beschreibung der Schnittstellen zwischen den Prozessen. Zudem konsolidiert ein interner Lizenzmanager alle Lizenzierungsprozesse, organisiert und verwaltet den gesamten Lizenz-Pool und berät die einzelnen IT-Fachbereiche bei allen Lizenzfragen. Das Ende der Fahnenstange ist damit aber noch nicht erreicht. So stehen der Ausbau und die Optimierung der Schnittstellen zu beteiligten Prozessen wie dem Controlling oder dem Customer Self Service, aber auch die Implementierung weiterer Prozesse nach ITIL-Standard sowie die Unterstützung bei der Lizenzoptimierung als künftige Möglichkeiten zur Verfügung.

Referenz Herunterladen