Kundenvorteile

Problemlose Einführung einer neuen Backup-Software; Zuverlässige Backup- und Restore-Möglichkeiten; Viel weniger Betreuungsaufwand; Mehr Ressourcen für das Kerngeschäft

Kunde

Petrotank Neutrale Tanklagergesellschaft mbH

Branche

Industrie

Ansprechpartner

Ralph Peters

Projektvertrieb

+49 40 528752-0

Kontakt speichern

Projektumfeld

Die Petrotank Neutrale Tanklagergesellschaft mbH hat sich auf die Vermietung von Tanks zur Lagerung von Mineralölen in den unterschiedlichsten Ausführungen spezialisiert. Neben Heizöl, Bitumen, Diesel- und Ottokraftstoffen können Gas-, Schwer-, Alt- und Fluxöl sowie andere Spezialprodukte sicher aufbewahrt werden. Dafür stellt das Unternehmen eine flächendeckende Tanklager-Infrastruktur bereit und zeichnet sich vor allem durch eine flexible Verteilung der verfügbaren Ressourcen aus. Eine ähnlich hohe Sorgfalt legt das Unternehmen auch bei der Betreuung der eigenen IT an den Tag. Drei IT-Spezialisten kümmern sich um die vorhandene VMware vSphere-Umgebung mit insgesamt 25 Servern. In diesem Zusammenhang bereitete Petrotank der Backup-Bereich zunehmend Probleme. Denn die dafür eingesetzte Software kam – auch aufgrund der gestiegenen Datenvolumina – nicht mehr mit den unterschiedlichen Netzwerk-Bandbreiten zwischen Rechenzentrum und Zentrale zurecht. Die Sicherungs- und Wiederherstellungsfehler häuften sich und damit der Aufwand, der für die Betreuung nötig wurde. Gemeinsam mit Axians führte Petrotank daher kurzfristig einen Wechsel auf eine Alternativlösung durch.

Projektanforderungen & Projektziele

IT-Leiter Juergen Bohrer schildert die Ausgangssituation: „Während der reguläre Betrieb unserer VMware vSphere-Umgebung in der Regel reibungslos vonstatten ging, entpuppte sich das Backup zunehmend als Sorgenkind. Den Grund dafür kannten wir allerdings schon länger: Unser externes Rechenzentrum ist ‚nur’ über eine 100 Mbit-Leitung angebunden. Diese Bandbreite reicht zwar für das Tagesgeschäft aus, entpuppte sich im Laufe der Zeit aufgrund der ständig wachsenden Backup-Datenvolumina jedoch zunehmend als Problem. Da wir an diesem „Flaschenhals“ selbst nichts ändern konnten, begaben wir uns auf der Lösungsseite auf der Suche nach einer Alternative.“ Axians hatte Petrotank bereits in der Vergangenheit beim Handling der Backups unterstützt. Daher war es für Juergen Bohrer eine Selbstverständlichkeit, auf die Erfahrungen der Spezialisten des Ulmer Systemhauses zurückzugreifen.

Umsetzung

Die Hauptanforderung war klar definiert: Gesucht wurde eine neue Backup-Lösung, die keine Schwierigkeiten mit der Sicherung und Wiederherstellung der Datenvolumina und der gegebenen Bandbreite hatte. Darüber hinaus sollte sie schnell einzuführen sein. Denn Petrotank wollte das Risiko nicht eingehen, bei einem plötzlichen Ausfall über kein funktionierendes Backup zu verfügen. Nicht minder wichtig war der Punkt der laufenden Betreuung: Die IT-Abteilung erwartete von der neuen Lösung ein zuverlässiges, autonomes Arbeiten im Hintergrund und dementsprechend wenig zusätzliche administrative Betreuung.

Projektergebnis

Axians schlug aufgrund der technischen Gegebenheiten die Lösung „Veeam Backup and Replication“ vor. Bereits bei den ersten Tests funktionierte alles komplett fehlerfrei. Daraufhin wurde der Backup-Server im externen Rechenzentrum als Virtual Machine auf einem ESXi Host installiert. Petrotank ist nun in der Lage, alle kritischen Server der Zentrale im Fehlerfall schnell wieder zu starten und die Produktivität mit nur einer minimalen Downtime wiederherstellen zu können und das sowohl im Hauptsitz der Firma als auch im angebundenen Rechenzentrum. Juergen Bohrer zieht ein Fazit: „Wir verfügen nun über eine Backup-Lösung, die zuverlässig im Hintergrund läuft. Dadurch können wir uns nicht nur besser auf unser Kerngeschäft konzentrieren. Wir haben darüber hinaus die Gewissheit, dass mit Sicherheit valide Backups angefertigt werden und diese bei einem Restore auch zuverlässig sowie schnell wiederherstellbar sind. Die bisherigen Probleme in diesem Bereich gehören bei uns nun endlich der Vergangenheit an.“

PDF herunterladen