Kundenvorteile

Zukunftssichere, platzsparende, stabile und hochverfügbare IT-Infrastruktur; Managed Services für die bereitgestellten Ressourcen

Kunde

August Faller GmbH & Co. KG

Branche

Industrie

Ansprechpartner

Michael Goppelt

Fachvertrieb Managed Services, IT Betrieb

+49 711 782609-60

Kontakt speichern

Projektumfeld

Die August Faller GmbH & Co. KG stellt Verpackungen für Pharmaprodukte her. An fünf Standorten in Deutschland, einem in Polen und einem in Dänemark verfügt die Gruppe über Produktionskapazitäten für 2,5 Milliarden Faltschachteln, 1,6 Milliarden Packungsbeilagen und einer Milliarde Etiketten pro Jahr. Die über 1.100 Mitarbeiter von Faller erwirtschafteten damit in 2017 einen Umsatz von 122,9 Millionen Euro. Um Ergebnisse in dieser Region zu erreichen, stehen bei dem 1882 gegründeten Unternehmen die Effizienz der Prozesse sowie die Ausrichtung des Unternehmens auf die Markt-Anforderungen von morgen im Fokus. Weil die IT-Infrastruktur dabei eine tragende Rolle spielt, plante August Faller neue Hardware für den Betrieb von über 300 virtuellen Maschinen anzuschaffen.

Projektanforderungen & Projektziele

August Faller betreibt an seinen fünf deutschen Standorten eigene Rechenzentren. Der Großteil der IT-Infrastruktur steht bei einem Colocator. In definierten Zyklen modernisiert und erneuert das Unternehmen seine IT-Infrastruktur. Primäres Ziel dieses Projektes war die Herstellung einer zukunftssicheren Systemarchitektur in Verbindung mit einer hohen  Leistungsfähigkeit. Außerdem suchte August Faller nach einem neuen Hosting-Anbieter. Für die Migration der virtuellen Maschinen vom bisherigen zum neuen Hosting-Standort gab es allerdings nur ein kurzes Zeitfenster von rund drei Monaten, denn dann endete der Vertrag mit dem bisherigen Colocator. Für die neue Hardware wünschte sich das Unternehmen ein flexibles Abrechnungsmodell (OPEX) statt einmalig hoher Investitionen (CAPEX) für neue Hardware.

Nach Aufnahme der Anforderungen erstellte Axians ein Angebot für die Lieferung und Inbetriebnahme neuer Dell EMC-Hardware. Bei der Abstimmung des Angebotes sowie der Vorstellung und Empfehlung ergänzender Services wurde August Faller auf die Infrastrukturmanagement-, Backup-, Hosting- und Managed-Service-Expertise des Dienstleisters aufmerksam – und bat um ein um diese Services erweitertes Angebot. So wurde aus einem ursprünglich geplanten Hardware-Projekt ein ganzheitliches und stark perspektivisch ausgerichtetes IT-Strategie- und Architekturprojekt.

Umsetzung

Axians stellte dem Verpackungskonzern ein Gesamtkonzept vor, welches neben der Beschaffung und Integration der neuen Hardware auch das Hosting bei einem Axians-Partner sowie ein Infrastrukturmanagement mit Backup- und Managed-Services beinhaltete. Sowohl die umfassenden Fachberatungen als auch der ganzheitliche Ansatz des Konzeptes überzeugten und Axians erhielt den Zuschlag zur Umsetzung. Im ersten Schritt erhielt August Faller neue Compute- und Storage-Komponenten von Dell EMC, welche weniger Platz einnehmen, zugleich aber signifikant höhere Leistungsfähigkeiten mitbringen.

Der Umzug der virtuellen Maschinen und die damit verbundene Übertragung beträchtlicher Datenmengen vom alten zum neuen Colocator war wegen des engen Zeitplans eine echte Herausforderung. Sie wurde gelöst, indem innerhalb kürzester Zeit eine Leitungsanbindung zwischen dem alten und dem neuen Rechenzentrum bereitgestellt wurde. So konnten die Daten zuverlässig und sicher innerhalb des anvisierten Terminrahmens übertragen werden.

Axians übernimmt für August Faller darüber hinaus Managed Services für die IT-Infrastruktur beim Colocator. Dazu gehören Dienstleistungen, wie etwa Wartung und Support.

Die Axians-Experten monitoren die neue Hardware rund um die Uhr und bieten gleichzeitig einen zentralen Service Desk für August Faller. Sollte es zu Hardware-Störungen kommen oder Komponenten ausgetauscht werden müssen, kontaktiert Axians den Hersteller und kümmert sich um die schnelle, umfassende und zuverlässige Behebung. Auch der Wunsch von August Faller nach einem flexibleren Abrechnungsmodell wurde erfüllt. Das Unternehmen least die Hardware und kauft sie nicht. Statt einmaliger Investitionen für die Anschaffung entrichtet das Unternehmen monatliche Raten, die gleichzeitig auch das Hosting einschließen.

Projektergebnis

August Faller verfügt nun über eine an seine Bedürfnisse angepasste, einheitliche, zukunftssichere, platzsparende und stabile IT-Infrastruktur mit einem deutlichen Plus an Performance. Die interne IT kann sich so sehr viel stärker auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und die Fachbereiche unterstützen. Aufgrund der sehr guten Zusammenarbeit und der äußerst positiven Erfahrungen auf beiden Seiten, stehen bereits die nächsten Projekte zur Umsetzung in den Startlöchern. Dazu erklärt Thomas Bertram, Leiter IT bei August Faller: „Die Axians-Experten haben uns in der Planungsphase vor allem durch ihr Architekturkonzept beeindruckt. Das ausgezeichnete Projektmanagement und die termingetreue, zuverlässige Umsetzung haben unsere Annahme bestätigt, dass wir uns für den richtigen Partner entschieden haben. Wir freuen uns auf die weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

Referenz herunterladen