Kundenvorteile

Optimierung der Kostenanalyse; klaren Überblick aller Tendenzen einzelner Sparten; flexiblen Möglichkeiten der 6-Feld-Matrix;

Kunde

BETTE GmbH & Co. KG

Branche

Industrie

Lösungen

Analytics & Data

Ansprechpartner

Philipp Ripkens

Solution Manager | Analytics & Data

+49 89 4567858-0

Kontakt speichern

Fakt ist, ein effizientes Controlling lässt sich nicht neben dem Tagesgeschäft betreiben. Die Aufgaben von Vertriebs-, Produktions- und kaufmännischem Leiter sind in den meisten Fällen zu anspruchsvoll, dass noch viel Zeit für den Aufbau eines Unternehmenscontrollings bleibt, welches den Namen auch verdient. Diese Erfahrung musste man auch bei BETTE machen, nachdem man die Axians Analytics & Data Lösungsbibliothek erstmals in Betrieb genommen hatte. Die Folgen blieben nicht aus.

Da es keinen Verantwortlichen gab, der das Thema nach dem erfolgreichen Start intern vorantrieb, dümpelte das System ungenutzt vor sich hin. Die Probleme, die zur Investition des BI-Systems geführt hatten, bestanden natürlich nach wie vor. Erst ein dedizierter Controller, der in der Axians Akademie qualifiziert wurde, sorgte für Abhilfe und gewährleistet seither, dass die Möglichkeiten und der Nutzen des Controlling-Systems bei BETTE wirklich ausgeschöpft werden. Die ersten Ergebnisse aus Vertrieb und Kostenrechnung bestätigen die Richtigkeit der Vorgehensweise. „Mit unserem zweiten Anlauf waren drei Ziele verbunden, und zwei davon wurden dank der Akademie bereits erreicht“, freut sich Ralf Steinmeier. „Und auch beim dritten Thema sind wir mit Axians Analytics & Data bereits einen entscheidenden Schritt weitergekommen.“

Eigenverantwortliche Weiterentwicklung des Controllings

Der neue Controller wurde bei Axians Analytics & Data innerhalb von drei Wochen systematisch fit gemacht. Aber nicht nur das. Da die gesamte Ausbildung anhand der BI-Umgebung von BETTE stattfand, wurden neben des Trainings die ersten Berichte realisiert. Anstehende Aufgaben wie der Umstieg auf IBM Cognos 10 und die Anbindung an SAP wurde quasi nebenbei erledigt.„Ich habe, zunächst gemeinsam mit dem Betreuer von Axians Analytics & Data, dann allein innerhalb von zwei Wochen die ETL-Prozesse für Vertrieb, Materialwirtschaft und Finanzen vorbereitet und mit Axians ETLpowered by talend implementiert“, erzählt Kim Michael Wiegel. „Die SAP Schnittstelle bildet dafür die ideale Grundlage. Lediglich die Anpassungen für unser SAP habe ich vorgenommen und alles um die Daten aus dem PPS- und CRM-System ergänzt.“

In der letzten Akademie-Woche erstellte Herr Wiegel schon die ersten Berichte für das neu konzipierte Vertriebscockpit und ist auch im Rückblick auf die insgesamt erzielten Ergebnisse sehr zufrieden: „Die Akademie ist ein hervorragender Ansatz und äußerst effizient. Da Schulung und Aufbau des eigenen Systems zeitgleich erfolgen, lernt man sehr viel und erzielt gleichzeitig gute Resultate.“

Produktionsschub dank neuer Kennzahlen

Zurück im eigenen Unternehmen wurde das Vertriebscockpit finalisiert und im gesamten nationalen und internationalen Vertrieb von BETTE ausgerollt. Das Feedback aus dem Fachbereich, der in einem eintägigen Workshop auf den Einsatz vorbereitet wurde, fällt durchweg positiv aus. Nicht zuletzt, weil die Mitarbeiter dank des webbasierten Zugriffs überall und jederzeit von den Informationen Gebrauch machen können. Auch das Management zeigt sich begeistert, da sehr viel mehr Wissen viel transparenter mit deutlich geringerem Aufwand verfügbar ist.

Besonders begeistert ist man von den flexiblen Möglichkeiten der 6-Feld-Matrix, die vielfältige Auswertungen zulässt. Erfreulich ist, dass das gesamte Umsatzstatistikwesen mit dem komplexen Konditionsgefüge komfortabel abgebildet wurde.

„Heute haben wir einen klaren Überblick aller Tendenzen einzelner Sparten, welche Auswirkungen Förderrabatte nach sich ziehen und wie Entwicklungen im Vorjahresvergleich verlaufen. Derartige Analysen haben wir schon immer durchgeführt, sie waren in der Vergangenheit aber extrem zeitaufwendig und kompliziert. Heute steht alles auf Knopfdruck bereit“, bringt Steinmeier die Vorteile auf den Punkt.

Bessere Kostenkontrolle

Mit der Optimierung der Kostenanalyse ist das dritte Ziel bei Bette noch in Arbeit. Erste Resultate aus der Axians Lösungsbibliothek liegen aber bereits vor. Man hat erkannt, dass bei den Plankosten deutlicher Handlungsbedarf besteht. Ein Ergebnis, das man ohne Axians nicht erreicht hätte, davon ist Ralf Steinmeier überzeugt: „Wir haben anhand der Zahlen festgestellt, dass die ermittelten Deckungsbeiträge einiger Produkte nicht plausibel erscheinen. Diese werden überprüft und korrigiert. Dank der Lösung von Axians Analytics & Data verfügen wir in Kürze über eine bereinigte Datenbasis und können anhand korrekter Daten sinnvolle Entscheidungen treffen.“

Referenzen herunterladen