Hyper Converged Secondary Storage: Axians vermarktet Scale-Out-Lösungen von Cohesity

Ulm, 01. März 2018. Axians vertreibt ab sofort die Hyper-Converged-Secondary-Storage-Lösungen von Cohesity. Die Produkte des Backup- und Daten-Spezialisten aus dem Silicon Valley führen die Datensilos in Unternehmen auf einer hyperkonvergenten, hoch skalierbaren Datenplattform zusammen. Dabei werden alle Datenquellen, wie virtualisierte Infrastrukturen, klassische Speicherlösungen, physikalische Server und Sekundärspeicher, mit einbezogen. Unternehmen können dadurch mehrfach redundante Daten reduzieren, Silos abbauen und Kosten sparen.

Die Lösungen von Cohesity ersetzen die komplette Backup-Infrastruktur bestehend aus Backup Server, Backup-Speicher und Backup Software in einer integrierten Appliance. Darüber hinaus eignet sich die Cohesity-Data-Plattform auch als Sekundärspeicher, um Daten aus unterschiedlichen Quellen zu konsolidieren. Laut Angaben des Silicon-Valley-Startups liegen 80 Prozent der Unternehmensdaten in solchen Sekundärspeichern. Die Hyper-Converged-Speicherlösungen von Cohesity versprechen, die Gesamtbetriebskosten von Sekundärspeichern um 50 Prozent zu senken sowie den Datenzugriff zu erleichtern. Gesteuert werden die Lösungen über eine intuitiv zu bedienende Management-Oberfläche.

Laut Cohesity liegen 80 Prozent der Unternehmensdaten in Sekundärspeichern (Quelle: Cohesity)
Laut Cohesity liegen 80 Prozent der Unternehmensdaten in Sekundärspeichern (Quelle: Cohesity)

„Mit Cohesity ergänzen wir unser Portfolio mit Produkten eines Pioniers, der Konsolidierung und Verwaltung von Sekundärdaten massiv vereinfacht. Unternehmen arbeiten nur zu einem kleinen Teil mit Primärdaten, deshalb wird das Management von Sekundärspeichern immer entscheidender. Seit Herbst 2016 haben wir die Cohesity-Lösungen für Hyper Converged Secondary Storage ausführlich getestet und evaluiert. Ich bin überzeugt davon, dass wir mit Cohesity den richtigen Partner gefunden haben, damit Unternehmen ihren gesamten Datenschatz optimal nutzen können“, erläutert Martin Drissner, Data Center Portfolio Manager bei Axians IT Solutions, die Entscheidung für Cohesity.

Für Unternehmen, die ihre Sekundärspeicher zusammenführen, vereinfachen sich Datenzugriff und Datenschutz. Die integrierten Analysewerkzeuge der Cohesity-Lösungen machen Dark Data – also im Sekundärspeicher abgelegte, jedoch ungenutzte Daten – sichtbar. Weiterhin beschleunigt das Copy Data Management die Laufzeiten von Test- und Development-Szenarien. Bei Backup, Archivierung und Disaster Recovery sorgt Cohesity Data Protect für kurze Abstände zwischen Datensicherungen und stellt diese unmittelbar bereit.

Johannes Kunz, Senior Director Channel EMEA bei Cohesity ergänzt: „Gemeinsam verzeichnen wir bereits erste Erfolge bei internationalen und lokalen Kunden. Mit Axians haben wir einen erfahrenen Systemintegrator gewonnen, der die Herausforderungen des gehobenen deutschen Mittelstandes gut kennt. Das wird uns helfen, unsere Lösungen auf die Bedürfnisse der Kunden abzustimmen.“