Seit mehr als einem Jahrzehnt ist der SAP Solution Manager fester Bestandteil der SAP-Supportstrategie. Doch während zahlreiche SAP-Kunden sämtliche Angebote und Werkzeuge des Solution Manager voll ausschöpfen, fristet das System in vielen Unternehmen ein Schattendasein in der SAP-Basis zur Verrichtung minimaler Pflichtaufgaben.

Verständlich, dass sich Unmut regt, wenn von den reichhaltigen Möglichkeiten nur die „Zwangsfunktionalität“ verwendet wird; schließlich ist der SAP Solution Manager ein eigenständiges System, das zusätzlich zu den regulären SAP-Systemen betrieben werden muss.

Fakt ist: Die SAP setzt die Nutzung des SAP Solution Manager bei allen Kunden voraus. Ohne diesen funktionieren wesentliche Supportprozesse, z.B. das Update von SAP-Systemen, nicht oder nur stark eingeschränkt.

Doch wie gelingt es, die Potenziale des Solution Manager voll auszuschöpfen? In unserem Whitepaper „Durchstarten mit dem SAP Solution Manager“ liefern wir Ihnen die fünf wichtigsten Praxistipps für die Inanspruchnahme Ihres Solution Manager.

5 Handlungsempfehlungen für Ihren Start:

  1. Technische Grundvoraussetzungen schaffen
  2. Minimalprogramm nutzen & Mehrwerte mitnehmen
  3. Herausforderungen identifizieren
  4. Themen neu evaluieren
  5. Einfach loslegen

Viel Spaß beim Lesen!

Whitepaper SAP Solution Manager Praxistipps

Laden Sie sich jetzt kostenfrei das Whitepaper herunter!

  • Gerne stellen wir Ihnen unsere Informationen zur Verfügung. Als Gegenleistung für den Download erbitten wir lediglich die Eingabe Ihrer Kontaktdaten und Ihre Einwilligung, dass wir Ihnen auch in Zukunft informative Inhalte zum Thema SAP vor allem per E-Mail zukommen lassen dürfen.
  • Die verantwortliche Stelle für diese Datenerhebung ist die Axians NEO Solutions Technology GmbH

    Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Schreiben Sie uns hierzu eine E-Mail an datenschutz@axians.de. Des Weiteren finden Sie einen Abmeldelink in jedem unserer Mailings.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.