Kategorie: Business Application & Analytics

Daten entstehen einfach – Daten verstehen machen wir einfacher.

IBM Think 2019 News
von

Die Straßen von San Francisco boten vom 12. bis 15. Februar vor allem rund ums Moscone Center spannende Szenen. Hier, im größten Kongresskomplex der Stadt, lief die IBM Think 2019. Zu den zentralen Themen dieses Jahres zählten: ICP4Data, Watson Studio local, die Öffnung zu Open Source, AI Strategien für die Praxis und auch wieder „Hybride Cloud Technologie“. Was folgern wir daraus im Einzelnen für Sie, für uns und die digitale Agenda generell? Dazu unser Resümee mit Infos, Eindrücken und ersten Analysen.

Weiterlesen

DSGVO und Digitalisierung
von

Vielen Unternehmen und Organisationen haben nach wie vor Schwierigkeiten, ihre Geschäftsprozesse DSGVO-konform zu gestalten, um Strafen zu vermeiden. Dabei bieten die Pflichten der DSGVO viele Chancen, Geschäftsprozesse neu an den Kunden auszurichten und damit die Kundenbindung zu erhöhen.

Weiterlesen

Finanzplanung ohne Excel
von

Nie zuvor hatten Planer so viele Daten zur Verfügung. Dass mehr Information
zu mehr Transparenz oder besseren Prognosen führt, ist aber kein Naturgesetz. Heute treten täglich neue Einflussgrößen auf den Plan. Und die Wirkung zentraler Faktoren ändert sich rasant: vom politischen Umfeld über volatile Rohstoffpreise, dem Konsumklima und Trends bis zu den Direktiven des Managements. Hier mit Excel und Co. auf Sicht zu fahren, hat keine Zukunft. Erst die intelligent integrierte Finanzplanung schafft auch ein fokussiertes Forecasting.

Weiterlesen

Axians Deckel gegen Polio
von

Erfolg verpflichtet zu gesellschaftlichem Engagement? Ja, wir sehen das so! Denn Verantwortung bildet einen integralen Teil unserer Unternehmensstrategie.
Nun ist der Advent ja in vieler Hinsicht eine Zeit für soziale Aktivitäten. Auch bei Axians – aber nicht nur dann. Wir unterstützen gern eine Reihe von Projekten. Und das unabhängig vom Kalender: z.B. die DKMS Blutspende Aktion oder die Initiviatives Coeur. Zudem rufen wir eigene Kampagnen ins Leben wie die Axians Nikolausaktion, den Infoma Innovationspreis oder „Axians zeigt Herz“. Und dazu setzen wir dem Ganzen noch den „Deckel drauf“…

Weiterlesen

Digitalisierung im öffentlichen Personennahverkehr
von

Schon wieder zu spät, denke ich und stelle die hastigen Schritte ein. Ich werde meinen Bus verpassen, weil ich wieder einmal nicht zeitig aus dem Haus gegangen bin. Und dann stehe ich an der Haltestelle und sehe mit Erstaunen die Rücklichter des Busses, der, genau wie ich, verspätet war. Der Bus vier Minuten, und ich viereinhalb Minuten. Mist, wäre ich bloß schneller gegangen!

Weiterlesen

Smart Industry Big Data
von

„Panta rhei“: alles fließt! Diese Lehre der griechischen Philosophie gilt heute auch für viele Herstellungsverfahren. Etwa bei der Produktion von Kunststoffgranulat – einem flüssigen und „hermetischen“ Vorgang unter Zufuhr von reichlich Hitze und Druck. Qualitätskontrolle war da bisher nur mit Stichproben möglich. Smart Industry Framework schafft dagegen die Ausschussreduzierung durch Big Data in Real Time. Für Diagnosen und Prognosen im laufenden Produktionsprozess.

Weiterlesen

von

Am 9. Oktober lud IBM unter dem Motto „Mensch und Technik gestalten Zukunft“ zur Think-Konferenz ein. Das Motto griffen die IBM-Manager und der Keynote-Sprecher, Richard David Precht, in ihren Beiträgen auf und beleuchteten u.a. die ethischen Implikationen von AI. Hier erhalten Sie einen Überblick der Kernthemen AI, Cloud & Data sowie Infrastruktur & Security. Mit dabei war auch Axians mit einem Use Case für die Echtzeit-Qualitätskontrolle in der Produktion.

Weiterlesen

Smart Industry Internet of Things
von

Smart Industry Framework @ Work! Was passiert ganz konkret im Praxiseinsatz, wenn relevante Informationen aus Maschinen und Fertigungs-, Prozess- sowie Business-Daten in einem zentralen System zusammen zur Wirkung kommen? Welche Effekte erlebt das Unternehmen als Ganzes? Und wie schnell geht sowas überhaupt? Antworten gibt dieses aktuelle Beispiel: Die Umsetzung einer Lösung zur Fertigungsdigitalisierung bei einem Weltmarktführer im Maschinenbau.

Weiterlesen

VINCI Energies Hackathon in der Digitalschmiede
von

Wie letztes Jahr, hatte ich auch dieses Jahr die Ehre beim VINCI Hackathon teilnehmen zu dürfen. Gemeinsam mit meinen Kollegen Selina Wagner, Paul Mandalka, Oliver Gropp, Philipp Lenz, Renato Cabriolu und Philipp Putz, bildeten wir das Team: „5 Letters Apart“. Unser Team-Name entstand durch die Initialen unserer Vornamen, da sich diese im Alphabet zwischen den Buchstaben „O“ und „S“ befinden.

Weiterlesen

Axians Data Warehouse erneuern oder sanieren
von

Ein Data Warehouse ist das Fundament für Business-Intelligence- und Data-Analytics-Plattformen. Dieser zentrale Datenpool ist aber in vielen Unternehmen in die Jahre gekommen und wird den neuen Anforderungen nicht mehr gerecht. Für viele stellt sich daher die Frage, ob sie das Data Warehouse auf Vordermann bringen sollen oder ob ein Neubau sinnvoller ist.

Weiterlesen

von

Der vorherrschende Fachkräftemangel betrifft fast alle Branchen und bereitet vielen Unternehmen ernsthafte Sorgen. Qualifizierte Mitarbeiter – vor allem mit einer gewissen Seniorität – sind praktisch nicht auf dem freien Arbeitsmarkt verfügbar. Zudem werden die bereits „vergebenen“ Kandidaten von vielen Seiten aggressiv umworben und scheinen teilweise unbezahlbar zu sein. Laut der Aussage eines langjährigen Bewohners des Silicon Valleys bezeichnet man dort mittlerweile Personen als „arm“, wenn sie weniger als 250.000 Dollar pro Jahr verdienen. Begleiten Sie mich auf meiner kleinen Reise in die HR-Welt und erleben Sie, wie es mithilfe von Data Science gelingen kann, neue Fachkräfte auf sich aufmerksam zu machen sowie die eigenen Experten langfristig zu binden.

Weiterlesen

DSGVO meets Big Data
von

Was tun mit Daten, dem Rohstoff der Zukunft?
Daten gelten mittlerweile als nahezu unerschöpfliche Quelle. Zu spüren ist dies aktuell in Form eines regelrechten Datenrausches, der mit dem Goldrausch im 19. Jahrhundert vergleichbar ist. Während man früher nach dem Gold noch mühselig suchen musste, gilt es heute die bereits vorhandenen, strukturierten und unstrukturierten Unternehmensdaten zu untersuchen. Dies mag einfacher klingen, als es in der Realität ist. Denn die Daten liegen meistens in den unterschiedlichen Formaten, Strukturen, Sprachen sowie Quellsystemen vor, für dessen Analyse (Big) Data Technologien benötigt werden. Im Folgenden möchte ich Ihnen einige Tipps & Tricks an die Hand geben, die Ihnen die Sicherstellung der DSGVO-Konformität Ihrer (Big) Data Lösungen erleichtern kann. Frei nach dem Motto: Safety First!

Weiterlesen

Digitalschmiede
von

6. April 2018 in Frankfurt/Main: Über 150 IT-Experten, darunter namhafte Gäste aus Industrie und Forschung, feierten die Eröffnung der Digitalschmiede des VINCI Energies Deutschland-Netzwerks. Für mich als Entwickler ist sie bereits jetzt zur zweiten Heimat geworden. Denn sie ist viel mehr als ein Innovationslabor. Hier kommen digitale Macher zusammen und schaffen Prototypen, damit von Smart Industry bis Smart City alle Aspekte der Digitalisierung im Wortsinn greifbar werden.

Weiterlesen

IBM Think 2018
von

IBM rief – und über 30.000 Interessierte trafen sich zur Premiere des neuen Formats für eine allumfassende Unternehmenskonferenz: IBM Think. Unter dem Motto „Let’s put smart to work“ wurde dann vom 19. – 22. März in Las Vegas lebhaft diskutiert, viel Neues präsentiert und vom Axians Team vor Ort auch eingehend verifiziert. Als Kernthemen standen wie erwartet neue Anwendungen der künstlichen Intelligenz, Watson und natürlich die Cloud in allen Variationen im Fokus. Ein Programm, in das sich die verschiedenen Softwarelinien thematisch einreihten. Hier nun für Sie unsere ganz persönliche Bilanz der IBM Think 2018.

Weiterlesen

Digitalisierung im öffentlichen Personennahverkehr
von

Bei der Personenbeförderung geht es heute nicht mehr nur darum, von A nach B zu gelangen. Man will sein Ziel bequem sowie planungssicher erreichen und dabei rechtzeitig auf eventuelle Störungen hingewiesen werden. Denn wer möchte schon auf den Bus warten und dann feststellen, dass dieser entweder gar nicht kommt oder völlig überfüllt ist? Die Sicherstellung von gleichmäßiger Auslastung, Pünktlichkeit und effizienter Ressourcenplanung – bei stark schwankender Nachfrage – stellt jedoch für viele Verkehrsanbieter eine große Herausforderung dar.

Weiterlesen

DSGVO und Digitalisierung
von

Klingt komisch, ist aber so: generell ist die Verarbeitung personenbezogener Daten grundsätzlich verboten. Das heißt: nur in begründeten Ausnahmen wird die Verarbeitung erlaubt. Somit besteht die große Herausforderung in der Umsetzung der EU-DSGVO darin, die Ausnahme und damit einhergehend die Erlaubnis zu finden. Im Folgenden möchte ich Ihnen aufzeigen, warum die EU-DSGVO kein Showstopper sein muss.

Weiterlesen

EU-DSGVO
von

Im Mai 2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft und regelt in der gesamten Europäischen Union den Umgang mit persönlichen Daten: Höchste Zeit, sich mit ihren Anforderungen auseinanderzusetzen. Im Zentrum der neuen Verordnung steht der Schutz personenbezogener Daten. Um den Umgang mit ihnen regelkonform zu gestalten und somit keine Bußgelder zu riskieren, müssen sich Unternehmen folgende sechs Fragen stellen.

Weiterlesen

von

Es wird zwar oft behauptet, aber sind Daten heute wirklich so wertvoll wie früher Gold oder Öl? Sie stehen in den meisten Unternehmen in rauen Mengen zur Verfügung. Wie Rohstoffe müssen sie aber erst veredelt werden, um Mehrwerte zu erzeugen und Firmen einen Wettbewerbsvorsprung zu verschaffen. Dazu setzen erfolgreiche Unternehmen moderne Analysewerkzeuge ein. Dieser Ratgeber in sechs Schritten gibt Tipps, worauf dabei zu achten ist.

Weiterlesen

von

Dem internationalen Wettbewerb immer ein Stück voraus: Das ist ein großes Ziel, das Unternehmen mit Hilfe von Business-Intelligence-Lösungen erreichen wollen. Dafür sind zunächst aber einige Voraussetzungen zu erfüllen. Unter anderem gilt es, das richtige Tool zu finden.

Weiterlesen

von

Informationen sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Analog zum Goldrausch im 19. Jahrhundert haben wir heute einen Datenrausch. Einziger Unterschied:. Unternehmen haben die Daten bereits vorliegen und müssen sie nicht wie Gold suchen, sondern nur noch richtig untersuchen. Stellt sich die Frage: Welches Vorgehen generiert die meisten Mehrwerte?

Weiterlesen

von

Der Klassiker: Prognosen sind schwierig – vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Aber stimmt das immer noch in aller Bestimmtheit? Heute möchte ich für Sie diese alte These neu interpretieren: Prognosen sind wertvoll, wenn sie näher an der Zukunft sind! Die Methodik dafür gibt es bereits. Predictive Planning heißt diese kommende Königsdisziplin der angewandten BI. Denn über Analysen der Vergangenheit hinaus, kommen hier antizipierende Strategien und Simulationen zum Zuge.

Weiterlesen

von

Tagtäglich versenden Zulieferer, Industrie- oder Verkehrsunternehmen Spezialersatzteile per Kurier um die ganze Welt. Denn ihre Kosten explodieren, wenn Flugzeuge nicht abheben oder Produktionsbänder stillstehen. Aus meinem zweiten Leben als On-Board-Kurier weiß ich, wie groß hier die Optimierungspotentiale durch Datenanalyse und Predictive Maintenance sind.

Weiterlesen

von

47 Prozent der erwachsenen Bundesbürger unter 30 können sich vorstellen, von etablierten Stromanbietern zu Internet-Anbieterunternehmen zu wechseln, so eine aktuelle Bitkom-Umfrage. Dank der Digitalisierung fällt es Stromkunden leichter, Angebote und Preise zu vergleichen. Doch digitale Trendtechnologien bieten gleichzeitig die entsprechende Antwort für Energieversorger: Mit Predictive Analytics können sie wechselwillige Kunden identifizieren und deren Loyalität durch konkrete und personalisierte Aktionen erhalten oder zurückgewinnen.

Weiterlesen

von

Die digitale Transformation macht auch vor klassischer Face-to-Face-Kommunikation wie (Fach-)Messen keinen Halt. Vielfach arbeiten Messegesellschaften bisher mit unstrukturierten Insellösungen. Doch das hindert sie daran, sich technologisch und langfristig für die Zukunft aufzurüsten. Potenziale und Synergieeffekte bleiben nahezu ungenutzt. Was müssen Messeorganisationen beachten, um vom Zug der digitalen Transformation nicht abgehängt zu werden?

Weiterlesen

von

Im Mai 2018 wird das EU-Regelwerk zum Datenschutz scharf gestellt. Unternehmen bleibt nicht viel Zeit, ihre IT für einen gesetzeskonformen Umgang mit personenbezogenen Daten umzubauen. Dabei ist mehr als Datenklassifizierung, Risikoanalyse und Dokumentation gefragt. Die gute Nachricht: Es ist noch nicht zu spät.

Weiterlesen

von

Abfallwirtschaftliche Unternehmen müssen bei der grenzüberschreitenden Entsorgung nicht mehr auf die Digitalisierung warten. Ab sofort können die Dokumente elektronisch übermittelt werden. Wie Unternehmen damit in die papierlose Zukunft starten und gleichzeitig flexibel kommunizieren, lesen Sie nachfolgend.

Weiterlesen

bigdata-summit
von

Wer von Big Data spricht, redet mittlerweile nicht mehr nur über die Verarbeitung großer Datenmengen. Big Data stellt heute das technologische Rückgrat der Digitalisierung dar und Audi, Schaeffler und Lufthansa zeigen spannende Anwendungsfälle.

Weiterlesen

Blog_Abfallratgeber
von

Die Prozesse der Abfallwirtschaft werden von hohem bürokratischem Aufwand aufgrund zunehmender Rechtsvorschriften belastet. Viele Unternehmen kämpfen mit unterschiedlichen Software-Lösungen und einer Vielzahl an digitalen Schnittstellen. Gleichzeitig werden Aufträge sogar noch manuell bearbeitet – Fehler sind dabei oft kaum zu vermeiden.

Weiterlesen

blog_dkms
von

Soziales Engagement trifft auf Digitalisierung: Viele Axians Mitarbeiter wollten Lebensretter werden. Sie haben sich bei der DKMS typisieren lassen, um Menschen mit Leukämie zu helfen. Ich habe die Aktion organisiert und erlebt, wie Social-Lösungen das soziale Engagement von Unternehmen erleichtern.

Weiterlesen

sap_mobile
von

Für Unternehmen erweisen sich mobile Lösungen als extrem wertvoll: Sie optimieren Prozesse, vereinfachen die Datenerfassung und reduzieren mögliche Fehlerquellen. In der Folge werden dadurch Kosten reduziert, die Prozessqualität und damit oft die Kundenzufriedenheit gesteigert und die Rendite kann verbessert werden.

Weiterlesen

von

Ein SAP-Anwenderunternehmen möchte seine Arbeitsabläufe im Bereich Vertrieb, Service und Marketing optimieren. Dafür stellt die SAP zwei verschieden CRM Systeme zur Verfügung – wer die Wahl hat, hat damit die Qual. Doch welches ist eigentlich das bessere?

Weiterlesen

von

Der Markt für CRM-Lösungen läuft heiß. Nicht die Platzhirsche Salesforce und Microsoft Dynamics treiben diese Entwicklung voran – sondern SAP. SAP Hybris Cloud for Customer (C4C) glänzt durch Plattformunabhängigkeit, standardisierte SAP-Integration und ständig wachsenden Funktionsumfang und hat das Potenzial, auch den letzten Skeptiker in Deutschland zu überzeugen.

Weiterlesen