Bestens beraten: Netzwerkaufbau und -integration bei einem Fabrikneubau

Ein inhabergeführtes, innovatives Unternehmen, das zu den führenden Herstellern in der Haussystem- und Elektroinstallationstechnik in Deutschland zählt, musste Fertigung und Lager auf 30.000 qm erweitern. Bei der Planung der IT-Infrastruktur suchte es – ganz klassisch – für die verschiedenen Fachbereiche unterschiedliche IT-Spezialisten. Wir präsentierten hier mit einem anderen Ansatz die Kompetenz der VINCI Energies.

Als wir Axians ins Spiel brachten, überzeugten wir durch die Kraft der Gruppe. Wir nahmen die Gelegenheit wahr und stellten vor, wie wir als Axians arbeiten und welchen Nutzen der Kunde durch die Kompetenz der VINCI Gruppe hat. Als Netzwerk können wir umfassend betreuen: So bündelt Axians langjährige Erfahrung in den Bereichen IT-Infrastruktur, Cyber Security, LAN und WAN. Actemium hingegen bedient unter anderem den Rechenzentrumsbau. Das öffnete die Tür für dieses umfangreiche Projekt, das aus zwei Teilen besteht: Das Ausstatten des neuen Gebäudekomplexes mit moderner Netzwerktechnik sowie das Integrieren des neuen Netzes in die bestehende Architektur. Entstehen sollte eine zukunftssichere, skalierbare und innovative IT-Umgebung. Ausschlaggebend waren außerdem eine hohe Beratungskompetenz sowie die versierte und wirtschaftliche Planung.

Grundstein: Zuverlässigkeit und Expertise

In Workshops erarbeiteten wir gemeinsam mit dem Unternehmen das IT-Konzept. Sukzessive hat sich in unserer Zusammenarbeit Vertrauen aufgebaut. Der Kunde merkte: Auf den Service und die Expertise kann man sich verlassen.

Zum Auftakt wurde der, auf Cisco Technik basierende, bestehende redundante Netzwerk-Core upgedatet und um zwei weitere Distribution-Layer erweitert. Bei Fertigstellung des Neubaus zog der redundante Core- und Distribution-Layer ohne Ausfallzeiten ins neue Rechenzentrum um. Außerdem statteten wir den Neubau mit weiterer Hardware wie beispielsweise WLAN Access-Points aus und konfigurierten alle Netzwerkkomponenten. Die Herausforderung bei einem Neubau ist, auf den Baufortschritt zu reagieren – und die eigene Planung anzupassen.

Ein wesentlicher Projektpunkt war das Einführen einer Security-Plattform, die den Zugang von Geräten und Nutzern über unterschiedliche Verbindungsmöglichkeiten zentral regelt und vereinfacht. Ein Vorteil für den Kunden ist, dass der Pflegeaufwand und die Komplexität sich dadurch drastisch reduzieren. Der Netzwerkverantwortliche hat auf dem Dashboard jederzeit Bandbreiten, Latenzzeiten, Verfügbarkeiten und Sicherheitsfeatures im Blick.

Ein neues gemeinsames Projekt ist bereits in Planung – diesmal geht es um eine WAN-Anbindung. Auch bei diesem Projekt sind Ausführungs- und Beratungskompetenz gefragt.

Sie möchten gern eine ausführliche Projektbeschreibung erhalten? Gerne senden wir Ihnen die Referenz auf Anfrage zu. Bitte wenden Sie sich an uns!

Anfrage der Referenz

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.