IBM Verse im täglichen Einsatz – Der Praxistest

IBM bezeichnet es als „die Neu-Erfindung der E-Mail“. Ja, es wird eine Umstellung werden für viele User und Administratoren. Nicht ohne Grund wirbt IBM mit diesem Slogan. Inzwischen arbeite ich seit einigen Monaten produktiv mit IBM Verse und habe meine Erfahrungen und persönlichen Einschätzungen zusammen gefasst.

A new way to work

Da wir bei FRITZ & MACZIOL glücklicherweise Notes/Domino in einer hybriden Cloud Umgebung betreiben und einige Postfächer in der SmartCloud von IBM liegen, war ich in der vorteilhaften Lage auch mein produktives Postfach bereits für die IBM Verse Beta Mitte Februar aktivieren zu lassen.

Das ansprechende Design und die schnelle und einfach zu bedienende Browser-Oberfläche überzeugten mich schnell. Der reine Funktionsumfang schien mir nüchtern betrachtet jedoch wie ein Rückschritt. Erst wenn man den neuen Browser Client alltäglich mit seinem live Mail Account verwendet, erkennt man den wirklichen Nutzen und die Vorteile. Die tägliche Arbeit sollte so effizient wie möglich sein. Meiner Meinung nach überzeugt IBM Verse nicht durch Unmengen von neuen Funktionen, sondern durch die Rückkehr zum Wesentlichen. Ich bin bereits nach einigen Tagen komplett auf IBM Verse umgestiegen und benutze den Notes Client nur noch wenn ich den Admin oder Designer Client benötige.

Mich hat IBM Verse erst überzeugt, als ich es mit meinem produktiven Mail Account selbst verwendet habe. Meine Empfehlung für alle interessierten Notes/Domino Kunden ist deshalb die IBM SmartCloud Hybrid Konfiguration und nicht nur ein Freemium Test Account. Es bleibt spannend, ob IBM mit Verse wirklich den Absprung vom Notes Client schafft und die Kunden überzeugen kann den neuen Weg mit zu gehen. Mich zumindest haben sie überzeugt!

Auf meinem Blog finden Sie den kompletten Praxisbericht mit allen Beispielen, Details und Screenshots.

Mehr IBM-Lösungen von Axians

 

Hinweis: Der Beitrag ist im Blog von FRITZ & MACZIOL erschienen, heute Axians IT Solutions GmbH.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.