„Hyperkonvergente“ Infrastrukturen sind auf dem Vormarsch

„Hyperkonvergente“ Infrastrukturen sind auf dem Vormarsch – Systeme, die Speicher, Rechner, Netzwerk, Datenschutz und Management auf einer Plattform vereinen. Dieser Ansatz entspricht dem steigenden Bedarf an einfachen, flexiblen und automatisierten Lösungen, was aktuelle Zahlen belegen.

Komplettsysteme Punkten

Uernehmen aller Größen und Branchen stützen sich heute auf Technologie, um die Kundenerfahrung zu verbessern, die Produktivität zu erhöhen und Innovationen auf wettbewerbsorientierten Märkten zu fördern. Aufgrund von beschränkten Ressourcen und immer enger gefassten Budgets müssen viele Unternehmen heute aber mit weniger mehr erreichen und sind somit gezwungen, unter maximierter Flexibilität das Meiste aus ihren Technologieinvestitionen herauszuholen. Virtualisierte Umgebungen bieten die erforderliche Agilität und Flexibilität, schnell auf Marktchancen zu reagieren und neue Umsätze zu generieren oder selbst die anspruchsvollsten Service-Level-Agreements bei gleichzeitig rationalisierten Abläufen und Kontrolle der Kosten zu erfüllen.

Daher sind »Hyperkonvergente« Infrastrukturen auf dem Vormarsch – Systeme, die Speicher, Rechner, Netzwerk, Datenschutz und Management auf einer Plattform vereinen. Dieser Ansatz entspricht dem steigenden Bedarf an einfachen, flexiblen und automatisierten Lösungen, was aktuelle Zahlen belegen. Laut Schätzungen von EMC wuchs der Markt für hyperkonvergente Infrastrukturen von 2012 bis 2013 um 68,5% auf fast 1,4 Mrd. USD und wird gemäß Prognosen bis 2016 17,8 Mrd. USD umfassen.

EMC VSPEX BLUE

EMC bietet unter dem Motto „Einfachheit. Neu definiert“ mit VSPEX BLUE eine solche hyperkonvergente Lösung, die alle Komponenten in einem System vereint. Das System besteht aus bewährten EMC- und VMware-Softwarekomponenten, bis zu vier Computing-Einheiten sowie Speicher, Netzwerkressourcen und Managementfunktionen. Mit VSPEX BLUE lassen sich virtuelle Maschinen in weniger als 15 Minuten nach dem Einschalten beim Kunden ausrollen. Und die Scale-Out-Architektur erlaubt eine individuelle und flexible Anpassung an veränderte Geschäftsbedürfnisse.

VSPEX BLUE eignet sich insbesondere für Unternehmen, die folgende Aufgaben bewältigen wollen:

  • Einstieg mit einem einzigen System und Wachstum nach Bedarf
  • Außergewöhnlich schnelle Bereitstellung neuer VMs
  • Vereinfachter Betrieb und schlankes Management

VSPEX BLUE Mehrwerte:

  • Globaler und zentraler Support durch EMC, auch für VMware-Software
  • Enthält VMware Data Protection Advanced
  • Enthält EMC RecoverPoint inkl. Disaster-Recovery-Funktionen
  • Integration in weitere EMC-Lösungen (speziell B/R) möglich

Hinweis: Der Beitrag ist im Blog von FRITZ & MACZIOL erschienen, heute Axians IT Solutions GmbH.

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.